Deutscher Gewerkschaftsbund

30.11.2016
DGB-Rentenkampagne

Postkarte: Auch Weihnachtsengel wollen Rente

Downloads und Bestellung der "Weihnachtsengel-Motive" zur DGB-Rentenkampagne

Ältere Frau in Weihnachtsengel-Kostüm verteilt lustlos Flyer in Fußgängerzone, Dazu der Text "Keine Lust auf Nebenjobs im Alter?"

"Weihnachtspostkarte" jetzt beim DGB-Bestellservice bestellen (aufs Bild klicken) DGB

Der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) startet zur Weihnachtszeit im Rahmen seiner DGB-Rentenkampagne eine Postkartenaktion. Das Ziel: auf die drohende Altersarmut vieler Frauen in Deutschland hinweisen, falls es keinen Kurswechsel in der Rentenpolitik gibt.

"Keine Lust auf Nebenjobs im Alter"

"Keine Lust auf Nebenjobs im Alter?!", lautet die zentrale Frage des Postkartenmotivs – daneben ist eine Rentnerin im Weihanchtsengel-Kostüm zu sehen, die Flyer in einer Fußgängerzone verteilen muss, um sich ihre Rente aufzubessern.

"Altersarmut ist weiblich"

Die Rückseite der Postkarte löst den Hintergrund der Frage auf: "Altersarmut ist weiblich. Viele Frauen sind im Alter auf Grundsicherung angewiesen. Das muss sich ändern: Gesetzliche Rente stärken und familienbedingte Auszeiten fair berücksichtigen!"

"Rente muss reichen"

Für den DGB ist klar: "Rente muss für ein gutes Leben reichen. Stärkt die gesetzliche Rente!"

Die Postkarte kann beim DGB-Bestellservice bestellt oder in verschiedenen Formaten heruntergeladen werden.


DOWNLOADS und BESTELLUNG


 Downloads Motive
Ältere Frau in Weihnachtsengel-Kostüm verteilt lustlos Flyer in Fußgängerzone, Dazu der Text "Keine Lust auf Nebenjobs im Alter?"

 


 

Ältere Frau in Weihnachtsengel-Kostüm verteilt lustlos Flyer in Fußgängerzone, Dazu der Text "Keine Lust auf Nebenjobs im Alter?"


Nach oben

DGB-Rentenkampagne

Weitere Themen

ein­blick - DGB-In­fo­ser­vice kos­ten­los abon­nie­ren
Mehr online, neues Layout und schnellere Infos – mit einem überarbeiteten Konzept bietet der DGB-Infoservice einblick seinen Leserinnen und Lesern umfassende News aus DGB und Gewerkschaften. Hier können Sie den wöchentlichen E-Mail-Newsletter einblick abonnieren.
zur Webseite …

Wer Be­triebs­rä­te be­hin­der­t, dem droht bis zu ei­nem Jahr Ge­fäng­nis
Colourbox.de
Wer Betriebsräte in ihrer Tätigkeit behindert, dem drohen bis zu einem Jahr Freiheitsstrafe oder Geldstrafen – eigentlich. Denn diese Straftaten von Arbeitgebern werden praktisch nicht verfolgt. Das sei skandalös, findet der DGB-Vorsitzende Reiner Hoffmann – und fordert Schwerpunkt-Staatsanwaltschaften.
weiterlesen …

Das än­dert sich 2018 für Ar­beit­neh­mer und Ver­si­cher­te
Colourbox.de
Am 1. Januar 2018 treten neue Gesetze und Regelungen in Kraft. Unter anderem beim Mutterschutz und in der betrieblichen Altersversorgung. Was ändert sich noch für Arbeitnehmerinnen, Arbeitnehmer und Versicherte? Eine Übersicht.
weiterlesen …

Zuletzt besuchte Seiten