Deutscher Gewerkschaftsbund

07.05.2018

Atlas der Arbeit

Daten und Fakten über Jobs, Einkommen und Beschäftigung

Zeichnungen von Menschen bei Arbeit (von oben) auf einer Weltkarte

Ilya Rumyantsev/fotolia.com

"Überall in der Welt wird über Arbeit und die damit verbundene Wertschätzung debattiert."

Cover: Ellen Stockmar, Cover-Elemente: Ilya Rumyantsev/fotolia.com

DOWNLOAD UND BESTELLUNG

Sie können den Atlas der Arbeit hier als PDF herunterladen.

Sie können den Atlas außerdem hier in der gedruckten Version bestellen.

Der Atlas der Arbeit ist ein Gemeinschaftsprojekt des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) und der Hans-Böckler-Stiftung (HBS).

Arbeit ist für die meisten Menschen mehr als nur der Broterwerb. Arbeit definiert in der Regel den gesellschaftlichen Status, nicht nur durch das Einkommen, sondern durch den Beruf selbst. Arbeiten zu können, bedeutet soziale Teilhabe und gesellschaftliche Integration. Überall in der Welt wird über Arbeit und die damit verbundene Wertschätzung debattiert.

"So wird deutlich, wo und wie politisches Handeln notwendig ist"

Dieser Atlas der Arbeit soll – ohne Anspruch auf Vollständigkeit – die Bandbreite von Arbeitsbeziehungen darstellen; er vergleicht Systeme in verschiedenen Staaten und beschreibt, wie Arbeitsbedingungen gestaltet werden können. Der Atlas zeigt, wie weit wir leider von dem Ziel entfernt sind, allen Beschäftigten gute Rahmenbedingungen und gleiche Rechte bei der Arbeit zu bieten. So wird deutlich, wo und wie politisches Handeln notwendig ist.

Gewerkschaften haben zukunftsweisende Konzepte

Gewerkschaften sind weltweit wichtig, um die Arbeitsbedingungen der Gegenwart und der Zukunft mitzugestalten. Dort, wo sie stark sind, wo es die Mitbestimmung im Betrieb und im Aufsichtsrat gibt, geht es Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern nachweislich besser. Gewerkschaften erreichen häufig mit ihrer Tarifpolitik nicht nur Lohnerhöhungen, sondern sie haben auch zukunftsweisende Konzepte bei der Arbeitszeit, der Weiterbildung oder auch der Altersvorsorge.

Grundlage für die Debatten um die Arbeit der Zukunft

Dieser Atlas der Arbeit vermittelt facettenreich, wie unsere Arbeitswelt heute gestaltet ist, wie sie sich ständig wandelt und welche Möglichkeiten wir – besonders Politik, Gewerkschaften, Zivilgesellschaft – haben, sie zu verändern. Er liefert damit eine solide Grundlage, um über die Arbeit der Zukunft zu diskutieren.

DOWNLOAD

Atlas der Arbeit (PDF, 4 MB)

Daten und Fakten über Jobs, Einkommen und Beschäftigung

BESTELLUNG

Sie können den Atlas außerdem hier in der gedruckten Version bestellen.

 


Grafiken aus dem Atlas der Arbeit

Alle Grafiken und Texte aus dem Atlas der Arbeit stehen unter einer Creative Commons Lizenz CC BY 4.0 (vgl. https://creativecommons.org/licenses/by-nc/2.0/).

Das bedeutet: Sie dürfen alle Inhalte

  • Teilen — das Material in jedwedem Format oder Medium vervielfältigen und weiterverbreiten
  • Bearbeiten — das Material remixen, verändern und darauf aufbauen und zwar für beliebige Zwecke, sogar kommerziell.

Unter folgenden Bedingungen:

  • Namensnennung — Sie müssen angemessene Urheber- und Rechteangaben machen, einen Link zur Lizenz beifügen und angeben, ob Änderungen vorgenommen wurden. Diese Angaben dürfen in jeder angemessenen Art und Weise gemacht werden, allerdings nicht so, dass der Eindruck entsteht, der Lizenzgeber unterstütze gerade Sie oder Ihre Nutzung besonders.
  • Keine weiteren Einschränkungen — Sie dürfen keine zusätzlichen Klauseln oder technische Verfahren einsetzen, die anderen rechtlich irgendetwas untersagen, was die Lizenz erlaubt.

Eine richtige Referenzierung lautet z.B.: - Grafik: Bartz/Stockmar, CC BY 4.0

Bei Bearbeitungen: Grafik: - Bartz/Stockmar (M), CC BY 4.0

Hier finden Sie alle Grafiken zum Download (ZIP): www.dgb.de/atlas-der-arbeit/grafiken

 


Nach oben

Grafiken aus dem Atlas der Arbeit

Gra­fi­ken

English / Español

At­las of Work
Zeichnungen von Menschen bei Arbeit (von oben) auf einer Weltkarte
Ilya Rumyantsev/fotolia.com
The Atlas of Work explains many aspects of how our working world is structured today, how it is in constant motion, and what opportunities we, especially policy makers, unions and civil society, have to change it. The Atlas offers a solid basis for discussion on the work of the future.
weiterlesen …

At­las de em­pleo
Zeichnungen von Menschen bei Arbeit (von oben) auf einer Weltkarte
Ilya Rumyantsev/fotolia.com
Datos y hechos relacionados con la ocupación, el empleo y el salario
weiterlesen …

Weitere Themen

Imp­fen und Tes­ten: Was gilt für Ar­beit­neh­me­rin­nen und Ar­beit­neh­mer?
Ärztin bereitet Corona-Impfung vor
DGB/colourbox/Markus Mainka
Wir erklären die Sars-CoV2-Impfverordnung und beantworten wichtige arbeitsrechtliche Fragen rund um die Corona-Schutzimpfung. Zudem gibt es einen Ratgeber für Betriebsräte und Beschäftigte zu den Corona-Tests.
weiterlesen …

Co­ro­na-Imp­fung und was Be­schäf­tig­te da­zu wis­sen müs­sen
Ärztin mit Spritze
DGB/Simone M. Neumann
In Deutschland wird gegen Corona geimpft. Wir beantworten, was Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer jetzt wissen müssen. Zum Beispiel, welche Berufsgruppen zuerst geimpft werden können.
weiterlesen …

Co­ro­na-Kin­der­kran­ken­geld: Wer es be­komm­t, wie es be­an­tragt wird
Vater mit zwei kleinen Kindern, staubsaugen gemeinsam den Küchenboden
Colourbox.de
Eltern, die wegen Kita-Schließungen oder Schulschließungen aufgrund der Corona-Pandemie ihre Kinder betreuen müssen, können dafür jetzt Kinderkrankengeld beziehen. Pro Elternteil gibt es 20 Tage für jedes Kind im Jahr 2021, für Alleinerziehende 40. Wir erklären, wer das "Corona-Kinderkrankengeld" bekommt und wie es beantragt wird.
weiterlesen …

Co­ro­na als Be­rufs­krank­heit? Bei der Ar­beit an CO­VI­D-19 er­krankt
Drei Bauarbeiter*innen / Handwerker*innen mit Schutzhelm und Mund-Nasen-Schutz; blicken mit verschränkten Armen nach links
DGB/123rf.com/visoot
Wer auf der Arbeit an Corona erkrankt, sollte dies als Berufserkrankung, bzw. als Arbeitsunfall bei der Unfallversicherung melden. Infos zu Anerkennung und Co.
weiterlesen …

Min­dest­lohn 2021/2022: Was än­dert sich?
Münze mit Prägung des Schriftzugs Mindestlohn
DGB/Bartolomiej Pietrzyk/123RF.com
Wie hoch ist der Mindestlohn im Jahr 2021? Wie hoch ist der Mindestlohn 2022? Wann wird er erhöht? Und welche Ausnahmen gelten beim Mindestlohn in 2021 und 2022? Antworten auf die wichtigsten Fragen.
weiterlesen …

Co­ro­na: Al­les, was Be­schäf­tig­te jetzt wis­sen müs­sen
Mikroskopaufnahme Corona-Viren
DGB/Kateryna Kon/123rf.com
Die Corona-Pandemie hält an. Für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer stellen sich immer wieder neue Fragen. Wir haben die wichtigsten Antworten.
weiterlesen …

ein­blick - DGB-In­fo­ser­vice kos­ten­los abon­nie­ren
Mehr online, neues Layout und schnellere Infos – mit einem überarbeiteten Konzept bietet der DGB-Infoservice einblick seinen Leserinnen und Lesern umfassende News aus DGB und Gewerkschaften. Hier können Sie den wöchentlichen E-Mail-Newsletter einblick abonnieren.
zur Webseite …