Deutscher Gewerkschaftsbund

08.09.2022
Kommentarrichtlinien für eine respektvolle Online-Kommunikation

Netiquette: Social-Media-Knigge des DGB

Liebe Kolleg*innen, liebe Nutzer*innen,

für den guten gemeinsamen Umgang und ein solidarisches Miteinander im Netz möchten wir uns gemeinsame Spielregeln geben. Wir freuen uns auf ein offenes Wort – kontroverse Diskussionen oder kritische Anmerkungen sollen hiermit nicht unterbunden werden. Aber bitte bleibt fair und höflich.

1. Nicht tolerierbar

Rassistische, antisemitische, fremdenfeindliche, sexistische, diskriminierende oder beleidigende Inhalte sowie Fake-News haben auf unseren Social-Media-Seiten nichts verloren. Wir werden sie löschen, den*die User*in für unsere Seite sperren und ggf. melden. Das Gleiche gilt für persönliche Beleidigungen oder Drohungen und offensichtlich unwahre Äußerungen.

2. Identität von User*innen: Wer bist du/Wer sind Sie?

Wir arbeiten mit offenem Visier und erwarten dies auch von unseren Gesprächspartner*innen. Fake-Profile sind von uns nicht erwünscht. Hier behalten wir uns daher die Löschung von Kommentaren und die Sperrung von Fake-Profilen vor.  

3. Unerwünschte Werbung nervt

Wir möchten nicht, dass die Kommentarspalten der DGB-Social-Media-Kanäle für kommerzielle, werbliche Inhalte missbraucht werden. Entsprechende Postings werden wir löschen und den*die User*in im Wiederholungsfall sperren.

4. Arbeitsweise

Beim "Fluten" unserer Social-Media-Präsenzen mit einer Vielzahl gleichartiger Postings und Kommentare durch ein und den*dieselbe User*in behalten wir uns die Sperrung der*des User*in.

5. Themenbezogen posten/keine Crosspostings

Kommentare unter unseren Posts sollten sich inhaltlich mit dem Thema des Posts befassen. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die eindeutig nichts mit dem Thema unseres Posts zu tun haben. Auch Links zu anderen Seiten bitte nur in Ausnahmefällen in unsere Kommentare posten, wenn sie tatsächlich inhaltlich etwas zur Diskussion beitragen. Ansonsten behalten wir uns vor, auch solche Crosspostings zu löschen.

Wir freuen uns auf einen intensiven Dialog mit euch.

Mit solidarischen Grüßen, Euer/Ihr DGB-Social Media Team 

Der DGB in den sozialen Netzwerken

Junge Menschen mit Smartphones umringt von Emoji Symbolen
DGB/rawpixel/123RF.com
weiterlesen …

Weitere Themen

Spen­den­auf­ruf: Hil­fe nach dem Erd­be­ben
Grfaik helfende Hände
DGB
In der Nacht vom 5. auf den 6. Februar wurde die syrisch-türkische Grenzregion von einem gravierenden Erdbeben erschüttert. Viele Tausend Menschen kamen ums Leben, unzählige Gebäude sind zerstört. Die Lage ist dramatisch. Der DGB und seine Mitgliedsgewerkschaften rufen ihre Mitglieder zu Spenden auf, um den Menschen solidarisch zu helfen.
weiterlesen …

Frei­heit für die in­haf­tier­ten Ge­werk­schaf­ter*in­nen im Iran!
Portrait von vier inhaftierten iranischen Gewerkschafter*innen
DGB
Seit Monaten gehen mutige Menschen im Iran für ihre Rechte auf die Straße. Auch unsere Kolleg*innen, die für bessere Arbeitsbedingungen streiken oder protestieren, werden massiv verfolgt. Viele von ihnen sitzen bereits in Gefängnissen, viele sind zu langjährigen Haftstrafen verurteilt, einigen droht die Todesstrafe. Der DGB fordert die sofortige Freilassung aller politischen Gefangenen.
weiterlesen …

Ak­ti­en­ren­te: Was bis­her zum Ge­ne­ra­tio­nen­ka­pi­tal ge­plant ist
Aktienkurse werden angezeigt, dahinter aufgetürmte Münzen
DGB/Pop Nukoonrat/123RF.com
Das System der gesetzlichen Rente soll reformiert werden. Ein Baustein dafür: die Einführung der Aktienrente, auch "Generationekapital" genannt. Wir erklären, was dahintersteckt – und was es braucht, um die gesetzliche Rente wirklich zu stärken.
weiterlesen …

Was ha­ben Ge­werk­schaf­ten in der Kri­se für dich er­reicht?
Foto mit Farbfläche und echtgerecht-Logo. Auf dem Foto ist die DGB-Fahne im Vordergrund und viele Gewerkschaftsmitglieder demonstrierend im Hintergrund zu sehen.
DGB/Christian Plambeck
Die Welt ist im Krisen-Dauermodus: Energiekrise, Klimakrise, ein Krieg in Europa, hohe Inflation und die Auswirkungen der Corona-Pandemie bereiten allen Menschen Sorgen. Gewerkschaften stehen auf der Seite der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer. Welche Erfolge haben wir erreicht? Was bringt unser Einsatz in der Krise konkret für dich?
weiterlesen …

Wohn­geld und mehr: Die­se Ent­las­tun­gen brau­chen Mie­ter*in­nen
Hellgrüne Icons von einem Hochhaus und einem Einfamilienhaus auf petrolfarbenem Hintergrund
DGB
Die Mehrheit der Mieter*innen muss in den kommenden Monaten mit deutlich höheren Abschlägen und gestiegenen Betriebskosten für Strom und Heizen rechnen. Hier erfahren, was der DGB fordert, damit nicht Millionen von Haushalten die Kündigung des Mietvertrages oder die Sperrung von Strom oder Gas drohen.
weiterlesen …

ein­blick - DGB-In­fo­ser­vice kos­ten­los abon­nie­ren
einblick DGB-Infoservice hier abonnieren
DGB/einblick
Mehr online, neues Layout und schnellere Infos – mit einem überarbeiteten Konzept bietet der DGB-Infoservice einblick seinen Leserinnen und Lesern umfassende News aus DGB und Gewerkschaften. Hier können Sie den wöchentlichen E-Mail-Newsletter einblick abonnieren.
zur Webseite …