Deutscher Gewerkschaftsbund

30.11.2021
DGB-Index Gute Arbeit

Unter erschwerten Bedingungen - Corona und die Arbeitswelt

Die Corona-Pandemie hat die Arbeitswelt rasch und umfassend verändert. Wie sie sich auf die Beschäftigten auswirkt hat mit der Art ihrer Tätigkeit, ihrem Arbeitsort und auch mit ihrer Qualifizierung zu tun. Der aktuelle DGB-Index Gute Arbeit zeigt: Der neue Digitalisierungsschub bedeutet sogar eine Arbeitserleichterung für einige Beschäftigte. Für die meisten bedeutet er aber zusätzliche Belastung.

Kinder mit Mund-Nasenschutz in der Schule mit Lehrerin

DGB/Oksana Kuzmina/123rfc.com

Beispiel Infektionsschutz

Je nach Arbeitsort fühlen sich die Beschäftigten vor einer Ansteckung mit Corona besser oder schlechter geschützt. Ein Viertel der Beschäftigten ging im vergangenen Jahr mit dem Gefühl zur Arbeit, dort nur schlecht vor einer Infektion mit dem Virus geschützt zu sein. Wer die Möglichkeit hat von zu Hause zu arbeiten, fühlt sich deutlich sicherer.

Beschäftigte sorgen sich um den Infektionsschutz am Arbeitsplatz.

DGB-Index Gute Arbeit

Beispiel Digitalisierung

Der Einsatz von digitalen Endgeräten, neuen Tools zur Zusammenarbeit oder speziellen Apps prägt das letzte Jahr. Was bei einigen Beschäftigten schon längst Alltag ist, kann in anderen Bereichen jedoch erst langsam aufgeholt werden. Insbesondere der Wechsel zur digitalen Kommunikation bedeutet vielfach eine Belastungszunahme.

 

Digitalisierung betrifft nicht alle gleichermaßen

DGB-Index Gute Arbeit

Beispiel Homeoffice

Jede*r dritte Befragte arbeitete im ersten Halbjahr 2021 (sehr) häufig von zu Hause. Für mehr als die Hälfte war dies erst seit Pandemiebeginn der Fall. Wie gut die Arbeitssituation im Homeoffice ist, hängt auch von den räumlichen Gegebenheiten ab, der Größe der Wohnung und der Verfügbarkeit eines Arbeitszimmers. 43 Prozent der Befragten stand kein separater Raum zur Verfügung. Hier musste die Arbeit im Wohn-, Schlaf- oder Essbereich erledigt werden.

 

Das Arbeiten im homeoffice ist nicht immer eine Entlastung.

DGB-Index Gute Arbeit

DGB-Index Gute Arbeit: Jahresbericht 2021 und Report 2021

DGB-Index Gute Arbeit: Jahresbericht 2021

DGB-Index Gute Arbeit Report 2021: Unter erschwerten Bedingungen - Corona und die Arbeitswelt


Nach oben

Weitere Themen

"Wir ha­ben kein all­ge­mei­nes Kon­junk­tur­pro­blem, wir ha­ben ein In­ves­ti­ti­ons­pro­blem"
Yasmin Fahimi sitzt am Schreibtisch
DGB/Dominik Butzmann
Die Bundesregierung senkt die Wachstumsprognose, die Wirtschaft stagniert. Höchste Zeit, sich endlich von der lähmenden Schuldenbremse zu verabschieden, die Nachfrage durch massive Investitionen zu stärken und die Energiepreise zu dämpfen.
zur Webseite …

Schwar­ze Null, Schul­den­brem­se und In­ves­ti­tio­nen
Grafik Aktienkurs mit Zahlen, Kurven und Münzstapel
DGB/Pop Nukoonrat/123rf.com
Alle reden von der Schwarzen Null und der Schuldenbremse. Doch was ist das genau? Warum ist der aktuelle Sparkurs der Regierung schädlich für Konjunktur, Wirtschaft und Gesellschaft - und was muss stattdessen passieren? Alle Hintergründe und Positionen des DGB im Überblick.
weiterlesen …

Stär­ke­re Ta­rif­bin­dung: Deut­li­che Mehr­heit sieht Po­li­tik in der Pflicht
Grafik mit Tarifvertrag-Icon auf roten Untergrund mit petrol-farbenen Pfeilen, die leicht nach oben zeigen.
DGB
Klares Signal für die Tarifwende: 62 Prozent der Beschäftigten wollen, dass sich der Staat stärker für eine höhere Tarifbindung einsetzt. Das ist das Ergebnis einer aktuellen Forsa-Umfrage. DGB-Vorstand Stefan Körzel sieht darin einen eindeutigen Handlungsauftrag an die Bundesregierung für ein wirksames Bundestariftreuegesetz.
Zur Pressemeldung

#Ta­rif­wen­de: Jetz­t!
Infografik mit Kampagnenclaim "Eintreten für die Tarifwende" auf roten Untergrund mit weißen Pfeil, der leicht nach oben zeigt.
DGB
Immer weniger Menschen arbeiten mit Tarifvertrag. Die Tarifbindung sinkt. Dadurch haben Beschäftigte viele Nachteile: weniger Geld und weniger Sicherheit. Wir sagen dieser Entwicklung den Kampf an – zusammen mit unseren Gewerkschaften – und starten für dich und mit dir die Kampagne #Tarifwende!
weiterlesen …

ein­blick - DGB-In­fo­ser­vice kos­ten­los abon­nie­ren
einblick DGB-Infoservice hier abonnieren
DGB/einblick
Mehr online, neues Layout und schnellere Infos – mit einem überarbeiteten Konzept bietet der DGB-Infoservice einblick seinen Leserinnen und Lesern umfassende News aus DGB und Gewerkschaften. Hier können Sie den wöchentlichen E-Mail-Newsletter einblick abonnieren.
zur Webseite …