Deutscher Gewerkschaftsbund

14.10.2013
DGB-Index Gute Arbeit: Repräsentativumfrage unter 5793 Beschäftigten

So beurteilen die Beschäftigten die Rentenlage

So beurteilen Beschäftigte die Rentenlage (PDF, 1 MB)

42 Prozent der Beschäftigten in Deutschland gehen davon aus, dass sie von ihrer gesetzlichen Rente später nicht leben können werden. Das ist das zentrale Ergebnis der bundesweiten Repräsentativumfrage, die das Institut DGB-Index Gute Arbeit im Sommer 2013 unter 5.793 Beschäftigten durchgeführt hat .


Nach oben

Themenverwandte Beiträge

Link
"In Zukunft droht viel mehr Menschen eine Rente in Höhe des Existenzminimums"
DGB-Vorstandsmitglied Annelie Buntenbach spricht im Interview mit dem Südkurier über die Zukunft der gesetzlichen Rente und sagt, was sich ändern muss. Buntenbach ist seit 2006 alternierende Vorstandsvorsitzende der Deutschen Rentenversicherung Bund. zur Webseite …
Pressemeldung
Wir sind jungen Menschen eine gute Rente schuldig
"Nach langer Zeit weist die Rentenpolitik endlich wieder den Weg in Richtung besserer Leistungen der gesetzlichen Rente", sagt DGB-Vorstandsmitglied Annelie Buntenbach zu den heutigen Beratungen zur gesetzlichen Rente im Bundestag. Das Rentenniveau müsse dauerhaft stabilisiert und angepasst werden, damit auch junge Menschen in Zukunft eine gute Rente bekommen können. Zur Pressemeldung
Pressemeldung
Gewerkschaften und Sozialverbände fordern Sofortprogramm gegen Altersarmut
Fast ein Viertel der Erwachsenen, die von Armut betroffen sind, sind Rentenrinnen und Rentner. "Diese Zahl ist ein Grund zur Scham angesichts des Wohlstands in Deutschland“, kritisiert DGB-Vorstand Annelie Buntenbach. Mit einem 6-Punkte Plan fordert das Netzwerk Gerechte Rente, zu dem auch der DGB gehört, die Regierung zum Handeln auf. Zur Pressemeldung

Zuletzt besuchte Seiten