Deutscher Gewerkschaftsbund

05.02.2019
Am 26. Mai ist Europawahl. Wähle ein soziales Europa!

Europa. Jetzt aber weltoffen!

Weltweit fliehen mehr Menschen vor Krieg, Konflikten und Verfolgung als je zuvor. Darüber hinaus verlassen viele ihr Land, weil sie zu Hause keine Perspektive für sich oder für ihre Kinder und Enkel sehen. Die allermeisten finden Zuflucht in Nachbarstaaten, nur ein kleiner Teil kommt nach Europa. Legale Einwanderungsmöglichkeiten gibt es für sie kaum.

Europawahlkampagne 2019. Schriftzug "Europa. Jetzt aber weltoffen!"

DGB

Die Welt scheint durch die Globalisierung enger zusammengewachsen zu sein. Doch gleichzeitig gibt es in vielen EU-Ländern eine Debatte um Abschottung. Rechtspopulisten, Nationalisten und ausländerfeindliche Parteien schüren Ängste und heizen die Debatte an. Dabei werden grundlegende Prinzipien der Solidarität, der Toleranz und der Menschenrechte, die fest in der EU-Charta und internationalen Vereinbarungen verankert sind, mit Füßen getreten.

Doch Flucht und Migration hat viele Ursachen – sie liegen in den Ländern selbst, aber auch im wirtschaftlichen Handeln europäischer Unternehmen, das Menschen in Drittstaaten schlicht die Lebensgrundlage entzieht. Auch Kriege und Konflikte werden von Rüstungsexporten weltweit verschärft.  

Flucht und Migration ist historische Normalität und internationale Gestaltungsaufgabe. Es ist notwendig, europäisch zu gemeinsamen Lösungen bei der Gestaltung von Flucht und Migration zu kommen.

Forderungen der Gewerkschaften zur Europawahl:

  • Menschen, die vor Krieg oder Bürgerkrieg fliehen oder in ihrer Heimat wegen ihrer politischen Überzeugungen, ihrer sexuellen Orientierung, ihrer ethnischen oder religiösen Zugehörigkeit verfolgt werden, müssen in Deutschland und Europa Schutz finden. Für den DGB und seine Mitgliedsgewerkschaften ist die Einhaltung der UN-Flüchtlingskonvention unantastbar.
  • Gemeinsam mit dem Europäischen Gewerkschaftsbund setzen wir uns für ein EU-weites solidarisches System zur Aufnahme und Integration von Geflüchteten ein. Dazu gehört auch, sichere und legale Möglichkeiten zu schaffen, in der EU einen Antrag auf Schutz zu stellen.
  • Wir wollen ein Europa, das sich glaubwürdig dafür einsetzt, Fluchtursachen zu bekämpfen – kein Europa, das Flüchtlinge bekämpft!
Vorschaubild factsheet Weltoffen

DGB

DOWNLOAD

EUROPA. JETZT ABER WELTOFFEN! (PDF, 448 kB)

 

MATERIAL zur Europawahl bestellen!


Nach oben

Schwerpunkt

EU­RO­PA. JETZT ABER RICH­TIG!
Dachmotiv Europawahlkampagne 2019. Europa. Jetzt aber richtig!
DGB
Am 26. Mai 2019 finden in Deutschland die Wahlen zum Europäischen Parlament statt. Der DGB und seine Mitgliedsgewerkschaften machen sich stark für ein soziales, solidarisches und gerechtes Europa. Warum diese Wahl eine Richtungsentscheidung für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer ist, haben wir hier zusammengestellt.
weiterlesen …

Weitere Themen

EU­RO­PA. JETZT ABER RICH­TIG!
Dachmotiv Europawahlkampagne 2019. Europa. Jetzt aber richtig!
DGB
Am 26. Mai 2019 finden in Deutschland die Wahlen zum Europäischen Parlament statt. Der DGB und seine Mitgliedsgewerkschaften machen sich stark für ein soziales, solidarisches und gerechtes Europa. Warum diese Wahl eine Richtungsentscheidung für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer ist, haben wir hier zusammengestellt.
weiterlesen …

Nur star­ke Ta­rif­bin­dung schafft Gu­te Ar­beit
Wecker und Taschenrechner auf Schreibtisch
DGB/Miss Sateerat Saiket/123rf.com
In ihrem neuen Sozialstaats-Konzept will die SPD auch die Tarifbindung in Deutschland stärken. Der DGB begrüßt die Vorschläge der Sozialdemokraten, fordert aber konkrete und weitergehende Maßnahmen. Denn die Tarifbindung ist eine zentrale Gerechtigkeitsfrage unserer Zeit, schreibt der DGB-Klartext.
weiterlesen …

ein­blick - DGB-In­fo­ser­vice kos­ten­los abon­nie­ren
einblick DGB-Infoservice hier abonnieren
Mehr online, neues Layout und schnellere Infos – mit einem überarbeiteten Konzept bietet der DGB-Infoservice einblick seinen Leserinnen und Lesern umfassende News aus DGB und Gewerkschaften. Hier können Sie den wöchentlichen E-Mail-Newsletter einblick abonnieren.
zur Webseite …

Zuletzt besuchte Seiten