Deutscher Gewerkschaftsbund

14.12.2022
Plattforökonomie

DGB begrüßt europäischen Etappensieg zur Plattformarbeit

Gute Nachrichten für die rund 28 Millionen Beschäftigten in der Plattformwirtschaft: Im Beschäftigungsausschuss des Europäischen Parlaments wurde die Position für eine wirksame „Richtlinie zur Verbesserung der Arbeitsbedingungen von Plattformbeschäftigten“ mit großer Mehrheit beschlossen. Die endgültige Abstimmung im Plenum ist für Anfang 2023 geplant.

Essensauslieferer unterwegs auf dem Fahrrad mit großem orangenem Rucksack

DGB

Gute Nachrichten für die rund 28 Millionen Beschäftigten in der Plattformwirtschaft: Trotz aggressiver Lobbyarbeit der Arbeitgeberseite wurde im Beschäftigungsausschuss des Europäischen Parlaments die Position für eine wirksame „Richtlinie zur Verbesserung der Arbeitsbedingungen von Plattformbeschäftigten“ mit großer Mehrheit beschlossen. Der Ausschuss unterstützt damit das Ziel der Richtlinie, eine europaweite Regulierung der Plattformarbeit zu schaffen: Dazu gehören insbesondere eine effektive Beweislastregelung zur Feststellung des Beschäftigungsstatus, Transparenz über algorithmisches Management sowie Zugangsrechte für Gewerkschaften.

Diese Regeln sind nötig, damit die heute oft prekär beschäftigten Plattformarbeit*innen besser geschützt werden können. Die Richtlinie würde nicht nur gegen die weit verbreitete Scheinselbstständigkeit helfen, sondern auch die Rechte der professionell arbeitenden Selbstständigen gegenüber Plattformen verbessern. Eine endgültige Abstimmung im Plenum ist für Anfang des Jahres 2023 geplant. Wir erwarten nun von der Deutschen Bundesregierung, dass sie sich im europäischen Rat deutlich für die Stärkung der Rechte Plattformbeschäftigter einsetzt.


Nach oben

Themen der Abteilung

Di­gi­ta­li­sie­rung der Ar­beits­welt
Menschlicher Arm reicht Roboter Arm die Hand
Colourbox
Digitale Technologien haben Einzug gehalten in die Arbeitswelt und sind für die meisten Beschäftigten zum Arbeitsalltag geworden. Ob elektronische Kommunikationsmittel, softwaregesteuerte Arbeitsabläufe, digitale Assistenzsysteme oder internetbasierte Arbeitsorganisationsformen, digitale Arbeitsmittel besitzen das Potential, die Arbeitsbedingungen der Beschäftigten zu verbessern.
weiterlesen …

DGB-­In­dex Gu­te Ar­beit
Logo vom DGB-Index Gute Arbeit
DGB-Index Gute Arbeit
Der DGB-Index Gute Arbeit ist eine gemeinschaftliche Initiative des DGB und seiner Mitgliedsgewerkschaften. Das Projekt soll die gewerkschaftlichen Aktivitäten zur Förderung der Arbeitsqualität verstärken. Mit dem DGB-Index Gute Arbeit wurde eine neue Phase der Arbeitsberichterstattung in Deutschland eröffnet. Im Mittelpunkt steht das Urteil der Beschäftigten über ihre Arbeitsbedingungen.
zur Webseite …

Me­dien- und Kul­tur­po­li­tik
Ein Mann an einem Videomischpult
DGB
Medien und ihre Informations- und Unterhaltungsangebote sind wichtig für unsere demokratische Meinungsbildung. Deshalb setzen sich die DGB-Gewerkschaften für verlässliche Informationen, Mitsprache, Transparenz und Vielfalt ein.
weiterlesen …

Mit­be­stim­mung
Betriebsratswahlen 2014 gerechtigkeit schaffen
DGB
Betriebliche- und Unternehmensmitbestimmung umfasst Möglichkeiten und Rechte der Arbeitnehmer*innen, ihre Arbeitswelt aktiv mitzugestalten.
weiterlesen …