Deutscher Gewerkschaftsbund

Anja Piel

Anja Piel

Anja Piel, Mitglied im GBV des Deutschen Gewerkschaftsbundes DGB/Joanna Kosowska

Anja Piel ist am 4. März 2020 vom DGB-Bundesausschuss zum neuen Mitglied des Geschäftsführenden Bundesvorstands (GBV) des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) gewählt worden. Sie ist seit Anfang Mai 2020 Mitglied im GBV.

Kontakt

Tina Malguth, Büroleiterin

tina.malguth@dgb.de

Pressekontakt

DGB-Pressestelle

presse.bvv@dgb.de

 

Vita Anja Piel

Anja Piel bringt Menschen und Projekte zusammen und sucht nach Mehrheiten für ihre Herzensangelegenheiten. Sie sieht ihre Verantwortung darin, ihren Anteil für eine sozialere Welt zu leisten und steckt Herzblut in die konkrete Umsetzung ihrer Ziele.

Sich Verbündete dafür suchen, um an vielen Orten und vielen Stellen Bedingungen besser zu machen, treibt sie an. Anja Piel ist verheiratet, hat zwei erwachsene Kinder und lebt mit ihrem Mann und zwei Windhunden in Fischbeck im schönen Weserbergland. In ihrer Freizeit ist sie gerne - wann immer es möglich ist - an der frischen Luft, umgeben von ihren Liebsten und den Windhunden sowie einem spannenden Buch. Ihre Urlaube verbringt sie am liebsten auf oder an der Ostsee, mit der Nase im Wind oder einem Fernglas auf der Suche nach seltenen Zugvögeln. Sie geht für ihre Überzeugungen auf die Straße, insbesondere auch dann, wenn es um die Verteidigung von Demokratie, einer offenen Gesellschaft und Vielfalt gegen Rechts geht, dann ist sie mitten drin, ist nahbar, laut und wenn nötig auch mal ungemütlich.

Beim Aufbau des Hamelner Mütterzentrums hat sie sich täglich damit auseinandergesetzt, an einer besseren Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu arbeiten, für eine verlässliche Infrastruktur von Kinderbetreuung, Schule und familienfreundliche Arbeitsplätze. Während ihrer Ausbildung zur Industriekauffrau wurde sie Mitglied in der IG Chemie Papier und Keramik und setzt sich seitdem in Politik und Gesellschaft für bessere Lebens- und Arbeitsbedingungen ein.

Lebenslauf

03.11.1965

Geboren als zweites von vier Kindern in Lübeck, verheiratet, wohnt in Fischbeck

1985

Abitur

1985-1988

Ausbildung zur Industriekauffrau in Bad Schwartau

1985

Eintritt in die IG Chemie Papier und Keramik

1988-1998

Aufbau eines Mütterzentrums in Hameln sowie journalistisch als freie Mitarbeiterin bei der Deister- und Weserzeitung tätig

1998-2012

Geschäftsführerin Grünen Ratsfraktion in Hameln

2010-2013

Vorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen Landesverband Niedersachsen.

2013–2020

Mitglied des Niedersächsischen Landtag und Fraktionsvorsitzende von der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen

2013

Wechsel zur Vereinten Dienstleistungsgewerkschaft ver.di

seit 2020

Mitglied im Geschäftsführenden Bundesvorstands des DGB

verantwortlich:

  • Arbeitsmarkt- und Sozialpolitik-Recht
  • Migrations- und Antirassimuspolitik
  • Projekt „Faire Mobilität“
  • DGB-Rechtsschutz GmbH

seit 2020

  • Alternierende Vorsitzende des Verwaltungsrates der Bundesagentur für Arbeit
  • Alternierende Vorsitzende des Bundesvorstandes der Deutschen Rentenversicherung Bund

 

Erste Seite  Vorherige Seite 
Seite: 1 2 3 4 5 8
Letzte Seite 
05.03.2021
Armuts- und Reichtumsbericht der Bundesregierung
"Wer ein­mal arm ist, bleibt ar­m"
Deprimierter Jugendlicher vor einer Mauer
Colourbox.de
Für die Ergebnisse des aktuellen Armuts- und Reichtumsberichts muss sich die Bundesregierung schämen, meint DGB-Vorstandsmitglied Anja Piel. Es gibt immer mehr Arme und die soziale Ungleichheit verfestigt sich, während gleichzeitig die obere Hälfte der Bevölkerung 99,5 Prozent des Gesamtvermögens besitzt.
weiterlesen …

04.03.2021
Recht
SoVD, DGB und DAV leh­nen die Ein­füh­rung ei­ner Ver­fah­rens­ge­bühr für so­ge­nann­te „Viel­klä­ger“ vor So­zi­al­ge­rich­ten ab
Paragraphenzeichen Richter-Hammer Justiz
Colourbox.de
Der Bundesrat stimmt am Freitag über eine Initiative zu einem Gesetz zur Einführung einer Verfahrensgebühr für Vielkläger vor Sozialgerichten ab. KlägerInnen, die innerhalb von drei Jahren mehr als neun Klagen einreichen, sollen für jedes weitere Verfahren 30 Euro zahlen. DGB, SoVD und der DAV lehnen den Gesetzesvorschlag entschieden ab.
Zur Pressemeldung

03.03.2021
Verfassungsschutz beobachtet AfD
De­mo­kra­tie ent­schlos­sen ge­gen ih­re Fein­de ver­tei­di­gen
Faust mit Schrift "Hass" auf den Fingern
DGB/Bartolomiej Pietrzyk/123rf.com
Die Alternative für Deutschland (AfD) ist jetzt bundesweit vom Verfassungsschutz als Verdachtsfall eingestuft. Dieser Schritt war überfällig, so DGB-Vorstandsmitglied Anja Piel: Wir müssen gemeinsam entschiedener handeln gegen Rechtsradikalismus, Antisemitismus und den wachsenden Hass.
weiterlesen …

02.03.2021
Tag der Arbeit
1. Mai 2021: So­li­da­ri­tät ist Zu­kunft
1. Mai 2021
DGB
Die Idee der Solidarität ist uralt und wichtiger denn je – vor allem jetzt, in der größten Krise nach dem zweiten Weltkrieg? Darum lautet das diesjährige DGB-Motto zum 1. Mai 2021 lautet „Solidarität ist Zukunft“.
weiterlesen …

02.03.2021
Der Arbeitsmarkt im Februar 2021
In der Kri­se nicht al­lei­ne las­sen
Frau (Kleidung einer Bedienung in Restaurant) stellt in leerer Restaurant-Umgebung Stühle auf Tische
Colourbox.de
Im Lockdown bewahrt das Kurzarbeitergeld unzählige Menschen vor Jobverlust. Beschäftigte in Kurzarbeit, Arbeitslose und Unternehmen dürfen in der Krise mit Strukturveränderungen nicht allein gelassen werden. Gerade jetzt benötigen die Beschäftigten Sicherheit im Wandel, meint Anja Piel, DGB-Vorstandsmitglied, zu den aktuellen Arbeitsmarktzahlen.
weiterlesen …

26.02.2021
Sozialschutzpaket
„U­ni­on igno­riert Ge­ring­ver­die­nen­de“
Reinigungskraft bei der Arbeit und Warnschild "Rutschgefahr"
DGB/kzenon/123rf.com
Heute soll im Bundestag das Sozialschutzpaket III beschlossen werden. Damit wird das Risiko für den sozialen Abstieg für viele von der Corona-Pandemie betroffene Menschen vermindert. „Aber eben nicht für alle“, kritisiert DGB-Vorstand Anja Piel: „Völlig absurd ist, dass CDU und CSU den Geringverdienenden die Einmalzahlung in Höhe von 150 Euro verweigern.“
Zur Pressemeldung

18.02.2021
Jahrestag Terroranschlag von Hanau
Neo­na­zis­mus und Ras­sis­mus wirk­sam be­kämp­fen
Kerze auf schwarzem Hintergrund
DGB/Jirawat Chungviwatanant/123RF.com
Am 19. Februar 2020 hat ein Rechtsextremer neun Menschen in Hanau ermordet. Der Geschäftsführende DGB-Bundesvorstand erinnert an die Opfer. Die Tat muss rückhaltlos aufgeklärt werden. Die Gewerkschaften werden in ihrem Engagement gegen Neonazismus und Rassismus nicht nachlassen.
weiterlesen …
Erste Seite  Vorherige Seite 
Seite: 1 2 3 4 5 8
Letzte Seite