Deutscher Gewerkschaftsbund

Anja Piel

Anja Piel, Mitglied im GBV des Deutschen Gewerkschaftsbundes

DGB/Joanna Kosowska

Anja Piel ist am 4. März 2020 vom DGB-Bundesausschuss zum neuen Mitglied des Geschäftsführenden Bundesvorstands (GBV) des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) gewählt worden. Sie ist seit Anfang Mai 2020 Mitglied im GBV.

Kontakt

Tina Malguth, Büroleiterin

tina.malguth@dgb.de

Pressekontakt

DGB-Pressestelle

presse.bvv@dgb.de

 

Vita Anja Piel

Anja Piel bringt Menschen und Projekte zusammen und sucht nach Mehrheiten für ihre Herzensangelegenheiten. Sie sieht ihre Verantwortung darin, ihren Anteil für eine sozialere Welt zu leisten und steckt Herzblut in die konkrete Umsetzung ihrer Ziele.

Sich Verbündete dafür suchen, um an vielen Orten und vielen Stellen Bedingungen besser zu machen, treibt sie an. Anja Piel ist verheiratet, hat zwei erwachsene Kinder und lebt mit ihrem Mann und zwei Windhunden in Fischbeck im schönen Weserbergland. In ihrer Freizeit ist sie gerne - wann immer es möglich ist - an der frischen Luft, umgeben von ihren Liebsten und den Windhunden sowie einem spannenden Buch. Ihre Urlaube verbringt sie am liebsten auf oder an der Ostsee, mit der Nase im Wind oder einem Fernglas auf der Suche nach seltenen Zugvögeln. Sie geht für ihre Überzeugungen auf die Straße, insbesondere auch dann, wenn es um die Verteidigung von Demokratie, einer offenen Gesellschaft und Vielfalt gegen Rechts geht, dann ist sie mitten drin, ist nahbar, laut und wenn nötig auch mal ungemütlich.

Beim Aufbau des Hamelner Mütterzentrums hat sie sich täglich damit auseinandergesetzt, an einer besseren Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu arbeiten, für eine verlässliche Infrastruktur von Kinderbetreuung, Schule und familienfreundliche Arbeitsplätze. Während ihrer Ausbildung zur Industriekauffrau wurde sie Mitglied in der IG Chemie Papier und Keramik und ist seit 2014 ver.di-Mitglied. Sie setzt sich seitdem in Politik und Gesellschaft für bessere Lebens- und Arbeitsbedingungen ein.

Lebenslauf

03.11.1965

Geboren als zweites von vier Kindern in Lübeck, verheiratet, wohnt in Fischbeck

1985

Abitur

1985-1988

Ausbildung zur Industriekauffrau in Bad Schwartau

1985

Eintritt in die IG Chemie Papier und Keramik

1988-1998

Aufbau eines Mütterzentrums in Hameln sowie journalistisch als freie Mitarbeiterin bei der Deister- und Weserzeitung tätig

1998-2012

Geschäftsführerin Grünen Ratsfraktion in Hameln

2010-2013

Vorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen Landesverband Niedersachsen.

2013–2020

Mitglied des Niedersächsischen Landtag und Fraktionsvorsitzende von der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen

2014

Wechsel zur Vereinten Dienstleistungsgewerkschaft ver.di

seit 2020

Als Mitglied im Geschäftsführenden Bundesvorstand des DGB verantwortlich für:

  • Arbeitsmarkt- und Sozialpolitik-Recht
  • Migrations- und Antirassimuspolitik
  • Beratungsnetzwerk Faire Mobilität
  • DGB-Rechtsschutz GmbH

seit 2020

  • Alternierende Vorsitzende des Verwaltungsrates der Bundesagentur für Arbeit
  • Alternierende Vorsitzende des Bundesvorstandes der Deutschen Rentenversicherung Bund und Mitglied des Sozialbeirats der Bundesregierung

 

Erste Seite  Vorherige Seite 
Seite: 1 2 3 4 5 8
Letzte Seite 
12.05.2022
22. DGB-Bundeskongress
L7-Ge­werk­schafts­gip­fel for­der­t: Das glo­ba­le Ge­mein­wohl ge­stal­ten
Labour7 Delegation mit Bundeskanzler Olaf Scholz
Bundesregierung/Steffen Kugler
Zum Auftakt des L7-Gipfels der Gewerkschaften empfing Bundeskanzler Olaf Scholz, zugleich Vorsitzender der diesjährigen G7-Präsidentschaft, die Gewerkschaftsspitzen aus den G7-Staaten im Kanzleramt. Das L7-Gewerkschaftstreffen nahm Themen auf, die auch Teil der Antragsberatungen des 22. DGB-Bundeskongresses zur globalen Politik waren.
Zur Pressemeldung

11.05.2022
22. DGB-Bundeskongress
DGB-Bun­des­kon­gress: So­zi­al­staat stär­ken und ge­recht fi­nan­zie­ren
Anja Piel auf dem Ordentlichen DGB-Bundeskongress
DGB/Jörg Farys
Beim 22. DGB-Bundeskongress haben die Delegierten die gewerkschaftlichen Leitlinien für die Arbeit und die soziale Sicherung der Zukunft festgelegt. Den entsprechenden Anträgen B001 und B010 stimmten die Delegierten in der vorliegenden Fassung zu.
Zur Pressemeldung

09.05.2022
22. Ordentlicher DGB-Bundeskongress
An­ja Piel im DGB-Bun­des­vor­stand be­stä­tigt
Yasmin Fahimi überreicht Anja Piel Blumen
DGB/Gordon Welters
Das DGB-Vorstandsmitglied Anja Piel ist beim 22. Ordentlichen Bundeskongress des Deutschen Gewerkschaftsbunds (DGB) in Berlin im Amt bestätigt worden. Auf sie entfielen 366 Ja-Stimmen (96,32 Prozent). Anja Piel gehört dem DGB-Bundesvorstand seit 2020 an.
Zur Pressemeldung

01.05.2022
1. Mai 2022
„Zu­kunft ge­MAIn­sam ge­stal­ten!“ – DGB fei­ert den Tag der Ar­beit am 1. Mai
Text auf rosanem Hintergrund: 1. GEMAINSAM ZUKUNFT GESTALTEN 2022, 1. MAI 2022 in weiß hervorgehoben
DGB
Unter dem Motto „Zukunft geMAInsam gestalten!“ begeht der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) den Tag der Arbeit – im dritten Jahr der Corona-Pandemie wieder mit Kundgebungen vor Ort auf den Straßen und Plätzen im gesamten Bundesgebiet.
Zur Pressemeldung

31.03.2022
Arbeitsmarktzahlen
In­te­gra­ti­on Ge­flüch­te­ter in den Ar­beits­markt för­dern
Geflüchtete und Arbeitnehmerrechte
DGB
Neben den noch anhaltenden Pandemiebedingungen kommen auf die Bundesagentur für Arbeit neue Herausforderungen zu. Die Menschen, die sich aus der humanitären Katastrophe durch den russischen Angriffskrieg auf die Ukraine nach Deutschland gerettet haben, müssen nach grundlegender Versorgung auch ins Arbeitsleben integriert werden.
Zur Pressemeldung

25.03.2022
Rente
Licht und Schat­ten bei der Ren­tenan­pas­sung
Miniatur Rentnerpaar steht auf Goldmünzen
colourbox.de
Das Bundesarbeitsministerium hat heute einen Referentenentwurf für ein „Gesetz zur Rentenanpassung 2022 und zur Verbesserung von Leistungen für den Erwerbsminderungsrentenbestand“ vorgelegt. Auch wenn mit dem Gesetz endlich deutliche Verbesserungen für erwerbsgeminderte Rentenbezieher*innen kommen, bleibt es eine grundfalsche Entscheidung, den Nachholfaktor in der Rente wieder einzuführen.
Zur Pressemeldung

23.03.2022
Gemeinsamer Aufruf
Ver­bes­se­run­gen bei der Er­werbs­min­de­rungs­ren­te schnellst­mög­lich ein­füh­ren
Ältere Frau zählt Geld in ihrer Hand.
DGB/grinvalds/123rf
Rund 40 Prozent der Menschen in Haushalten mit Erwerbsminderungsrenten sind armutsgefährdet. Erwerbsgemindert zu sein ist eines der zentralen Armutsrisiken in Deutschland. In einem gemeinsamen Aufruf fordert ein breites Bündnis aus Sozial- und Wohlfahrtsverbänden und Gewerkschaften gesetzliche Regelungen, die zu deutlichen Verbesserungen führen und eine Gleichbehandlung mit den Neurenten sicherstellt.
Zur Pressemeldung
Erste Seite  Vorherige Seite 
Seite: 1 2 3 4 5 8
Letzte Seite