Deutscher Gewerkschaftsbund

Die ILO und internationale Arbeitsnormen

06.10.2011

Internationale Arbeitsnormen: Ihre Rolle für das deutsche und europäische Recht

Eröffnungssitzung der 99sten Internationalen Arbeitskonferenz (IAK), Genf, 2. Juni 2011.

Eröffnungssitzung der 99sten Internationalen Arbeitskonferenz (IAK), Genf, 2. Juni 2011. Foto:ILO

Einen historischen Überblick über Arbeit und Organisation der Internationalen Arbeitsorganisation bietet dieses Dossier. Die Internationalen Arbeitsstandards werden ebenso beschrieben, wie ihr Geltungsbereich im deutschen, europäischen und im internationalen Rahmen. Außerdem wird das Überwachungssystem der IAO erklärt.

Logo der IAO

Emblem der Internationalen Arbeitsorganisation (englisch: International Labour Organization)

Die Internationale Arbeitsorganisation (IAO) hat seit ihrer Gründung 1919 nicht an Aktualität verloren. Menschenwürdige Arbeit weltweit zu schaffen ist das Ziel der in Genf ansässigen tripartiten UN-Sonderorganisation. Jährlich im Juni wird auf der Internationalen Arbeitskonferenz (IAK) untersucht, wie die Arbeits- und Sozialstandards weltweit umgesetzt werden und wo Regelungsbedarf besteht.

Basis hierfür sind internationale Übereinkommen und Empfehlungen, die zwischen den 183 Mitgliedsregierungen und den Sozialpartnern ausgehandelt werden. Die verabschiedeten Übereinkommen müssen dann den nationalen Parlamenten zur Ratifikation vorgelegt werden. In Deutschland entscheidet der Bundestag, ob ein Übereinkommen ratifiziert und in nationales Recht umgesetzt wird. In regelmäßigen Abständen wird dann durch das Bundesarbeitsministerium, den DGBs und die BDA über die Einhaltung und Umsetzung berichtet.













Nach oben

Themenverwandte Beiträge

Link
"Acht Wochen nonstop unterwegs"
Ruhezeiten? Mindestlohn? Lastwagenfahrer aus Osteuropa kennen ihre Rechte oft nicht. Michael Wahl vom DGB-Projekt "Faire Mobilität" ist mit seinen Mitstreitern an Raststätten unterwegs und klärt die Fahrer in ihrer Muttersprache auf. Mit der Frankfurter Rundschau hat er über seine Erfahrungen und die ganz alltäglichen Trickserein in der Branche gesprochen. zur Webseite …
Artikel
Die Internationale Arbeitsorganisation: Zwischen Sorge und Hoffnung der globalen Gewerkschaftsbewegung
Vom 5. bis zum 16 Juni fand in Genf die jährliche Internationale Arbeitskonferenz statt. Die über 5.000 Delegierten der IAK, VertreterInnen von Regierungen, Gewerkschaften und ArbeitgeberInnenverbänden aus 187 Ländern, wählten den neuen Verwaltungsrat. Außerdem stimmten sie für die Abschaffung von 6 ILO-Konventionen, deren Inhalte veraltet oder bereits durch neuere Konventionen ersetzt wurden. weiterlesen …
Artikel
Gemeinsame Erklärung zur Lage der Gewerkschaften und Beschäftigten in der Türkei
Ihre Solidarität und die weitere Zusammenarbeit haben der türkische Gewerkschaftsbund DİSK und der DGB betont. "Diese Solidarität unserer Gewerkschaften ist in einer Zeit, in der rechtsnationale Bewegungen stärker werden, besonders wichtig. Sie muss bekräftigt werden", heißt es in einer gemeinsamen Erklärung. weiterlesen …

Zuletzt besuchte Seiten