Deutscher Gewerkschaftsbund

01.05.2015

Rede Elke Hannack zum 1.Mai 2015

Rede Elke Hannack zum 1.Mai 2015 (PDF, 494 kB)

Rede der stellvertretenden DGB-Vorsitzenden Elke Hannack am 1.Mai 2015 in Gelsenkirchen.


Nach oben

Themenverwandte Beiträge

Pressemeldung
DGB fordert mehr Steuergerechtigkeit und Investitionen
Der DGB-Vorsitzende Reiner Hoffmann hat mehr Steuergerechtigkeit eingefordert. Angesichts der hohen Vermögen und Erbschaften sei es an der Zeit, dass „Reiche und Superreiche sich an der Finanzierung eines handlungsfähigen Staates angemessen beteiligen“, forderte Hoffmann auf der Hauptkundgebung des DGB zum Internationalen Tag der Arbeit in Gelsenkirchen. Zur Pressemeldung
Artikel
1. Mai: Wir sind viele. Wir sind eins.
Es ist Zeit, zu zeigen: „Wir sind viele. Wir sind eins.“ Gemeinsam stehen GewerkschafterInnen für ihre Ziele ein – soziale Gerechtigkeit, gute Arbeit und einen handlungsfähigen Staat. weiterlesen …
Pressemeldung
Hannack: Arbeits- und Ausbildungsmarkt gerecht gestalten, den öffentlichen Dienst stärken
Mehr Maßnahmen für einen gerechten Arbeits- und Ausbildungsmarkt hat Elke Hannack, stellvertretende DGB-Vorsitzende, auf der Mai-Kundgebung in Berlin gefordert. „Fast drei Millionen, vor allem Frauen und junge Menschen, haben nur befristete Arbeit. Diesen Befristungs-Irrsinn darf die Politik nicht länger dulden.“ Zur Pressemeldung

Zuletzt besuchte Seiten