Das Bundesprogramm "Aufbau von Weiterbildungsverbünden"

Tagung

05.06.2024 von 09:30 - 16:30 Uhr

Pufendorfstraße 11, 10249 Berlin

Die Fachtagung des forum wbv – Koordinierungszentrum für Weiterbildungsverbünde in Kooperation mit dem DGB hat zum Ziel, die Ergebnisse der Arbeit der Weiterbildungsverbünde sowie des Forum wbv der Fachöffentlichkeit vorzustellen. Ergebnisse und Erkenntnisse werden präsentiert und in den politischen Raum transferiert. Dies schafft Raum für neue Impulse, Resonanz, Erfahrungsaustausch und Vernetzung. U. a. mit dabei: unsere DGB-Vorsitzende Yasmin Fahimi und ihre Stellvertreterin Elke Hannack.

  • Neben einführenden Impulsen stehen in einem ersten Panel mit Vertreter:innen aus Wirtschaft und Politik sowie Vertreter:innen der Weiterbildungsverbünde (wbv) die Erfahrungen aus den Weiterbildungsverbünden und die Frage: „Welche Schlussfolgerungen lassen sich für die Weiterbildungspolitik ziehen?“ im Mittelpunkt.
  • Aktive Pausenelemente vor/nach dem Mittagessen in unterschiedlichen Formaten ermöglichen Ihnen anschließend mit den Mitarbeitenden der Weiterbildungsverbünde ins Gespräch zu kommen.
  • Nachmittags laden zwei Themencafés, mit jeweils parallelen, moderierten Sessions zunächst zur Reflexion, zum Austausch und Blick auf Perspektiven am Beispiel ausgewählter Themen ein und eröffnen anschließend einen Erfahrungs- und Resonanzraum zu zentralen Erkenntnissen aus der Verbundpraxis.

Interessierte aus dem Bereich der beruflichen Aus- und Weiterbildung, die sich über die Arbeit der WBV informieren möchten, sind ebenfalls herzlich eingeladen. Geben Sie gern auch die Einladung in Ihrem Netzwerk weiter.

Bei Fragen zur Veranstaltung wenden Sie sich bitte an Luciole Sauviat, forum wbv unter: forum-wbv@iftp-institut.de oder +49 151 72600808.

Bitte beachten:

  • Die Veranstaltung findet in Hybridform statt.
  • Das Vormittagsprogramm (Grußworte sowie das Panel am Vormittag) wird über Vimeo gestreamt. Die Themencafés werden nicht gestreamt.
  • Bitte beachten Sie, dass für virtuell Teilnehmende keine Möglichkeit zur aktiven Teilnahme besteht. Der Fokus der Konferenz liegt auf Austausch, Kommunikation und Networking. Wir empfehlen Ihnen daher, persönlich an der Veranstaltung teilzunehmen.
  • Da die Teilnehmerzahl auf 180 Personen begrenzt ist, bitten wir Sie, sich rechtzeitig anzumelden.

     

Das vollständige Programm zum Download

Die Veranstaltung ist ausgebucht! Die Teilnahme ist noch online möglich.

Anmeldung zur Onlineteilnahme an der Tagung “Aufbau von Weiterbildungsverbünden”

Meet & Greet

09:30 Uhr

Begrüßung

10:30 Uhr

Grußwort der Gastgeberin Yasmin Fahimi, Vorsitzende des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB)

10:35 Uhr

Grußwort des Bundesarbeitsministers Hubertus Heil (Video-Einspieler)

10:50 Uhr

Impuls von Daniel Terzenbach, Vorstand Regionen der Bundesagentur für Arbeit

Wie aktuelle und künftige Herausforderungen am Arbeitsmarkt gestalten? Welche Form von regionaler Verbundarbeit braucht eine erfolgreiche Arbeitsmarkt- und Weiterbildungspolitik?

11:00 Uhr

Panel

Erfahrungen aus den Weiterbildungsverbünden & Diskurs: Welche Schlussfolgerungen lassen sich für die Weiterbildungspolitik ziehen?
mit Vertreter*innen der WBVs und
 

  • Elke Hannack, stv. DGB-Vorsitzende
  • Christina Ramb, Mitglied der Hauptgeschäftsführung der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA)
  • Leonie Gebers, Beamtete Staatssekretärin im Bundesministerium für Arbeit und Soziales
11:30 Uhr

Mittagspause

Informations-Parcours: Präsentation der Weiterbildungsverbünde und ihrer Produkte

12:45 Uhr

Themen-Café I: Reflexion, Austausch und Perspektiven am Beispiel ausgewählter Themen

  • Evaluationsergebnisse der Weiterbildungsverbünde
    Mit einem Beitrag von: Dr. Gonzalo Conti und Sara El-Madani, Ramboll Management Consulting
    Moderation: Katja Pein, f-bb
  • Transferkonzepte: Wie gelingt es, Konzepte und Ideen aus den Weiterbildungsverbünden in nachhaltige Strukturen zu überführen?
    Vorstellung zweier Best Practice-Beispiele
    Moderation: Hans Ulrich Nordhaus, DGB
  • Perspektivdialog: Wie regionale Strukturpolitik mit Weiterbildung gestalten?
    Mit einem Beitrag von: Martina Musati, Geschäftsführerin der Regionaldirektion Baden-Württemberg der BA und Margrit Zauner, Leiterin der Abteilung Arbeit und Berufliche Bildung, Senatsverwaltung für Arbeit, Soziales, Gleichstellung, Integration, Vielfalt und Antidiskriminierung
    → Moderation: Luciole Sauviat, iftp
  • Was sind Potentiale von Weiterbildungsverbünden für betriebliches Lernen?
    Mit einem Beitrag von: Prof. Dr. Peter Dehnbostel und Prof. Dr. Andreas Diettrich
    Moderation: Diana Knorr, iftp
13:45 Uhr

Themen-Café II - Erfahrungs- und Resonanzraum zu zentralen Erkenntnissen aus der Verbundpraxis

  • "Welche Bedarfsanalysen und Beratungsansätze in der Zusammenarbeit mit KMU sind erfolgreich?"
    Moderation: Iken Neisener, f-bb
  • "Was sind Zukunfts- und Schlüsselkompetenzen? Welche konkreten Bedarfe wurden erfasst?"
    Moderation: Lea Müller-Greifenberg, iftp und Diana Knorr, iftp
    "Welche Qualifizierungskonzepte braucht es in der Transformation? Und welche Rolle können dabei digitale Lehr-Lern-Formate spielen?"
    Moderation: Mario Patuzzi, DGB
  • "Was lernen wir aus den verschiedenen WBV-Typen?"
    Moderation: Luciole Sauviat, iftp und Kathleen Warnhoff, f-bb
14:30 Uhr

Zusammenfassung & Abschluss Dr. Iris Pfeiffer, f-bb und Dr. Monika Stricker, iftp

15:15 Uhr

Ausklang und Vernetzung

15:30 Uhr

Die Teilnahme ist nur nach vorheriger Anmeldung möglich.

Weitere interessante Termine

DGB-Fachtagung "Klimawandel und Arbeitsschutz"

Tagung

16.07.2024 Dienstag

Welche Gefährdungen bringt der Klimawandel für die Beschäftigten? Welche betrieblichen Lösungen gibt es bereits und inwiefern sind diese auf andere Bereiche übertragbar? Über diese und andere Fragen diskutieren wir mit Vertreter*innen aus Gewerkschaften, Wissenschaft und Politik auf unserer Fachtagung.

11:00 - 16:30 Uhr

Ingeborg-Tönnesen-Saal, Hans-Böckler-Haus, Keithstraße 1, 10787 Berlin

Welttag für menschenwürdige Arbeit

07.10.2024 Montag

An diesem Tag, der erstmals am 7. Oktober 2008 begangen wurde, treten Gewerkschaften weltweit für menschenwürdige Arbeitsbedingungen ein. Die Preise explodieren und Arbeitnehmer*innen geraten in Armut, während wenige immer reicher werden. Wir fordern gerechte Löhne überall.

Bleiben Sie informiert!

Gute Arbeit, Geld, Gerechtigkeit - Abonnieren Sie unseren DGB einblick-Newsletter, dann haben Sie unsere aktuellen Themen immer im Blick.

Mit der Anmeldung wird dem Erhalt des ausgewählten Newsletters zugestimmt. Diese Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden. Nähere Informationen zur Datenverarbeitung können in unserer Datenschutzerklärung nachgelesen werden.