Deutscher Gewerkschaftsbund

10.09.2013
wendepunkte 13/2013

Für eine sozialökologische Energiewende: DGB positioniert sich zur Energiepolitik

wendepunkte 13/2013 (PDF, 334 kB)

Der DGB Bundesvorstand hat weitreichende Vorschläge zur einer sozialverträglichen Umsetzung der Energiewende vorgestellt. Mit dem Positionspapier „Energieumstieg: Gut für Klima, Arbeitsplätze und Wohlstand – Wege zu einer sozial-ökologischen Energiewende" formuliert der DGB klare Anforderungen an die Politik der nächsten Bundesregierung.


Nach oben

Themenverwandte Beiträge

Artikel
"Staat und Unternehmen müssen in Strukturwandel investieren"
DGB-Vorstand Stefan Körzell ist Mitglied der "Kommission Wachstum, Strukturwandel und Beschäftigung". In unserem DGB-Interview spricht er über die Kernforderungen der Gewerkschaften an die Gestaltung des Strukturwandels, sichere Stromversorgung und notwendige technische Innovationen. weiterlesen …
Artikel
Die Bedeutung der 24. Weltklimakonferenz für Gewerkschaften
Im Dezember 2018 fand die COP24-Konferenz im polnischen Kattowitz statt. Zwei Kernthemen standen im Mittelpunkt: Zum einen das lang erwartete Regelwerk zum Klimaschutz, zum anderen fand die Konferenz im Herzen des schlesischen Kohlereviers statt, das wie keine andere Region für die Herausforderungen eines gerechten Strukturwandels steht. weiterlesen …
Link
Kohleausstieg: Wer einen sozial gerechten Strukturwandel will, muss investieren
DGB-Vorstand Stefan Körzell war Mitglied der Kohlekommission. Er lobt den vorgelegten Kompromiss für den Kohleausstieg und fordert Investitionen, um einen sozial gerechten Strukturwandel zu gestalten. Das Ziel seien neue hochwertige Beschäftigung und qualitatives Wachstum, schreibt er im "Vorwärts". zur Webseite …

Zuletzt besuchte Seiten