Deutscher Gewerkschaftsbund

25.09.2012

Griechischer Generalstreik: DGB solidarisiert sich mit Protest

Die griechischen Gewerkschaften haben am Mittwoch, 26. September, zum 24-stündigen Generalstreik gegen den Sparkurs der Regierung aufgerufen. Der Protest richtet sich gegen den geplanten Abbau von Sozialleistungen und Arbeitsrechten. Der DGB solidarisiert sich mit den streikenden Kolleginnen und Kollegen.

Die Solidaritätsadresse des DGB richtet sich an die griechischen Gewerkschaften GSEE (Gewerkschaft der Privatangestellten) und ADEDY (Gewerkschaft öffentlicher Dienst).

Die Gewerkschaften protestieren gegen die Sparrunde der griechischen Regierung. Diese versucht unter Missachtung der Tarifautonomie Arbeitsrechte und Sozialleistungen abzubauen. Geplant sind weitere Lohnkürzungen und Eingriffe in die Mindestlöhne. Die täglichen und wöchentlichen Arbeitszeiten sollen verlängert, das Rentenalter heraufgesetzt werden.

Bereits seit Montag streiken die Journalisten in Griechenland, heute erschienen keine Zeitungen. Höhepunkt des morgigen Generalstreiks ist eine zentrale Kundgebung in der Athener Innenstadt. Am Ausstand beteiligen sich Angestellte von Behörden, staatlichen Betrieben, Universitäten und medizinischen Einrichtungen.

Streikbedingt kommt es auch zu Behinderungen im öffentlichen Nahverkehr Athens, am Mittwoch fahren weder Züge noch Schiffe.

Die DGB-Erklärung im Wortlaut

Solidaritätserklärung:
Landesweiter Generalstreik am 26. September 2012 in Griechenland


Liebe Kolleginnen und Kollegen!

Wir unterstützen Euch in Eurem Kampf gegen den Abbau von Arbeitnehmerrechten und Gewerkschaftsrechten und übermitteln Euch unsere solidarischen Grüße für den 26. September 2012. Griechenland braucht faire und nachhaltige Maßnahmen zur Krisenbewältigung. Griechenlands Bürger brauchen wieder eine Perspektive!


Nach oben

Diskussion zum Antikriegstag

Krieg und Frie­den im 21. Jahr­hun­dert
Teaser Ostermarsch
DGB/Simone M. Neumann
Zum Antikriegstag haben das Maxim-Gorki-Theater und der Deutsche Gewerkschaftsbund zu einer Diskussion am 1. September 2021 eingeladen. Hier können Sie sich den Livestream anschauen.
weiterlesen …

1. Mai - Tag der Arbeit

Tag der Arbeit
Li­ve­stream zum 1. Mai 2021: So­li­da­ri­tät ist Zu­kunft
1. Mai 2021
DGB
Die Idee der Solidarität ist uralt und wichtiger denn je. Darum lautet das diesjährige DGB-Motto zum 1. Mai 2021 „Solidarität ist Zukunft“.
weiterlesen …

Der DGB-Zukunftsdialog

Junge Frau mit Schild für Foto-Aktion vor kaputter Brücke
DGB/Berliner Botschaft
Mit einer Foto-Aktion decken Gewerkschaften gemeinsam mit Bürger/innen bis zur Bundestagswahl den Investitionsbedarf in allen Ecken Deutschlands auf. Denn nur wenn die Infrastruktur vor Ort stimmt, ist ein Ort lebenswert. Fotos anschauen und selbst mitmachen.
weiterlesen …

Arbeitsmarkt: Zahl des Monats

Mädchen spielt auf der Straße "Himmel und Erde"
DGB/rawpixel/123rf.com
Manchmal sagt eine Zahl mehr als viele Worte. Wir stellen jeden Monat eine Zahl aus der Arbeitsmarktpolitik vor - von Leiharbeit bis Hartz IV.
weiterlesen …

Der DGB-Tarifticker

Ge­werk­schaf­ten: Ak­tu­el­le Ta­rif­ver­hand­lun­gen und Streiks
Menschenmenge Gewerkschafter Gewerkschafterinnen bei Kundgebung Demo Missbrauch von Leiharbeit und Werkverträgen beenden, München, 9.4.16
DGB/Werner Bachmeier
Aktuelle Meldungen zu Tarifverhandlungen, Tariferfolgen und Streiks der acht Mitgliedsgewerkschaften des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB).
weiterlesen …

Aktuellste Meldungen

RSS-Feeds

RSS-Feeds: Un­se­re In­hal­te – schnell und ak­tu­ell
DGB RSS Feeds
Hintergrundfoto: Colourbox.de
Der DGB-Bundesvorstand bietet seine aktuellen Meldungen, Pressemitteilungen, Tarifmeldungen der DGB-Gewerkschaften sowie die Inhalte des DGB-Infoservices einblick auch als RSS-Feeds.
weiterlesen …

21. Parlament der Arbeit - DGB Bundeskongress 2018

Hände halten rote Stimmkarten hoch
DGB/Simone M. Neumann

MITGLIED WERDEN

Rechtsschutz, Tarifliche Leistungen, Unterstützung bei Tarifkonflikten und Weiterbildung - dies sind vier von acht guten Gründen Mitglied in einer DGB-Gewerkschaft zu werden.
weiterlesen …

Direkt zu ihrer Gewerkschaft