Deutscher Gewerkschaftsbund

30.01.2015
Broschüre

Mindestlöhne umsetzen und Kontrollen stärken

Broschüre: Mindestlöhne wirksam umsetzen und Kontrollen verstärken · DGB21365

DGB

Seit 1. Januar gilt in Deutschland der allgemeine Mindestlohn. Um ihn auch durchzusetzen, sind wirksame Kontrollen notwendig und Schlupflöcher müssen geschlossen werden. Der DGB hat die Schwachstellen im Mindestlohngesetz analysiert und stellt seine Vorschläge für Verbesserungen und gesetzliche Änderungen vor.

Der gesetzliche Mindestlohn als unterster Lohnstandard wird sich nur dann durchsetzen, wenn alle Arbeitgeber sich daran halten, Schlupflöcher geschlossen und Umgehungsstrategien verhindert werden. Wie bei anderen Gesetzen auch ist der Staat dafür verantwortlich, dass die von ihm geschaffenen Regeln durchgesetzt werden. Dafür ist eine umfassende Kontrolle der Arbeits- und Lohnbedingungen erforderlich.

In seiner aktuellen Broschüre stellt der DGB seine Vorschläge für notwendige Gesetzesänderungen und Verbesserungen bei der Kontrolle vor – von der Arbeitszeiterfassung bis zur Zusammenarbeit der Behörden.


Druckausgabe

Die Broschüre ist zum Stückpreis von 30 Cent plus Versandkosten ausschließlich über den DGB-Bestellservice erhältlich.

Zur Online-Bestellung


Nach oben

Themenverwandte Beiträge

Video
Lasershow: Ein Jahr Mindestlohn
Zum Jahresbeginn 2016 heißt es in Deutschland: Ein Jahr gesetzlicher Mindestlohn. Auch eine Lasershow an der DGB-Zentrale am Hackeschen Markt in Berlin gratuliert: "Happy Birthday, Mindestlohn" . weiterlesen …
Artikel
Die Aufgaben der Mindestlohnkommission der Bundesregierung
Was bringt der Mindestlohn? Und wie hoch wird er in Zukunft sein? Darüber entscheidet die Mindestlohnkommission der Bundesregierung. Wir haben die wichtigsten Infos zu Mitgliedern und Aufgaben zusammengestellt. weiterlesen …
Video
Happy Birthday, Mindestlohn!
1. Januar 2016: Der gesetzliche Mindestlohn feiert ersten Geburtstag. Und die Unkenrufe der Mindestlohn-Gegner zum Start des Mindestlohns vor einem Jahr haben sich alle nicht bewahrheitet. weiterlesen …

Zuletzt besuchte Seiten