Deutscher Gewerkschaftsbund

06.03.2017
Sonderauswertung DGB-Index Gute Arbeit

Was bedeutet die Digitalisierung der Arbeitswelt für Frauen?

Eine Beschäftigtenumfrage

Was bedeutet die Digitalisierung der Arbeitswelt für Frauen? (PDF, 372 kB)

Diese Sonderauswertung des DGB-Index Gute Arbeit untersucht den Grad und die Folgen der Digitalisierung aus der Perspektive weiblicher Beschäftigter. Damit liefert die Untersuchung Erkenntnisse zu den Chancen und Risiken der Digitalisierung für Frauen und dient als Argumentationsgrundlage für gewerkschaftliche Forderungen. März 2017


Nach oben

Themenverwandte Beiträge

Artikel
Was die Arbeit mit Menschen stressig macht
Immer freundlich sein, auf die Bedürfnisse des Anderen eingehen, ständig in Kontakt: Wer mit Menschen arbeitet, braucht Geduld und Einfühlungsvermögen - egal ob im Krankenhaus, in der Schule oder im Einzelhandel. Der DGB-Index Gute Arbeit hat untersucht, was diese Arbeit so besonders macht - und was die größten Stressfaktoren sind. weiterlesen …
Artikel
Homeoffice darf Frauen nicht stärker belasten
Frauen und Männer mit Kindern nutzen flexible Arbeitszeiten sehr unterschiedlich, zeigt eine Studie des WSI der Böckler-Stiftung: Väter stecken mehr Zeit in den Job, Mütter in die Kinderbetreuung. DGB-Vize Elke Hannack fordert deshalb „mehr Bewegung in den Köpfen bei Männern und Frauen.“ Erwerbsarbeit und Kinderbetreuung muss partnerschaftlich aufgeteilt werden. weiterlesen …
Artikel
Künstliche Intelligenz darf kein Selbstzweck sein
Ein bisschen Lob und viel Kritik: Der DGB fordert die Europäische Kommission auf, die geplanten Leitlinien für den Einsatz von Künstlicher Intelligenz (KI) nachzubessern. Unter anderem muss eine ethische Komponente zur Förderung von Guter Arbeit und sozialem Fortschritt ergänzt werden. weiterlesen …

Zuletzt besuchte Seiten