Deutscher Gewerkschaftsbund

16.12.2010

Buntenbach: Gesetzentwurf zur Arbeitnehmerüberlassung ist große Enttäuschung

Die Bundesregierung will gegen den Mißbrauch in der Leiharbeit vorgehen und hat dazu einen Gesetzentwurf beschlossen. Doch das Regelwerk lässt zu viele Lücken:  Lohndumping und Verdrängung von Dauerarbeitsplätzen bleiben weiterhin uneingeschränkt möglich.

Von Annelie Buntenbach

Der Gesetzentwurf ist eine große Enttäuschung. Anders als der Titel des Gesetzes vermuten lässt, wird dem Missbrauch der Leiharbeit keinesfalls ein Riegel vorgeschoben. Die Missbrauchsverhinderung beschränkt sich auf den Sonderfall Schlecker zur Verhinderung des Drehtüreffekts in der Leiharbeit. Doch der massenhafte Missbrauch durch Lohndumping und die Beschäftigung von Leiharbeitern auf Dauerarbeitsplätzen wird damit keinesfalls eingeschränkt.

Von der Umsetzung des Prinzips ,gleicher Lohn für gleiche Arbeit’ ist auch in diesem Entwurf nichts zu lesen, ebenso wenig vom flankierend notwendigen Mindestlohn in der Zeitarbeit. Ausländische Billigtarifverträge sind weiterhin möglich. 

Die Streitigkeiten in der Koalition werden hier offensichtlich auf dem Rücken der ArbeitnehmerInnen ausgetragen.

Auch die Leiharbeitsrichtlinie der EU wird mit diesem Entwurf nicht vollständig umgesetzt. Sie schränkt auch die Möglichkeit der tariflichen Abweichung ein, was dieser Gesetzentwurf nicht aufgreift. Es ist ein Skandal, dass auch künftig den Armutslöhnen in der Leiharbeit nicht der Garaus gemacht wird und viele Beschäftigte weiterhin zusätzlich auf Hartz IV angewiesen bleiben.


Nach oben

Sozialwahlen 2023

Blauer Buntstift auf Wahlzettel neben Kreuz
Colourbox
Der DGB sucht für die kommenden Sozialwahlen 2023 Kandidatinnen und Kandidaten für die soziale Selbstverwaltung, die im aktiven Berufsleben stehen. Jetzt hier bewerben!
zur Webseite …

Arbeitsmarkt: Zahl des Monats

Mädchen spielt auf der Straße "Himmel und Erde"
DGB/rawpixel/123rf.com
Manchmal sagt eine Zahl mehr als viele Worte. Wir stellen jeden Monat eine Zahl aus der Arbeitsmarktpolitik vor - von Leiharbeit bis Hartz IV.
weiterlesen …

Der DGB-Tarifticker

Ge­werk­schaf­ten: Ak­tu­el­le Ta­rif­ver­hand­lun­gen und Streiks
Menschenmenge Gewerkschafter Gewerkschafterinnen bei Kundgebung Demo Missbrauch von Leiharbeit und Werkverträgen beenden, München, 9.4.16
DGB/Werner Bachmeier
Aktuelle Meldungen zu Tarifverhandlungen, Tariferfolgen und Streiks der acht Mitgliedsgewerkschaften des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB).
weiterlesen …

Aktuellste Meldungen

RSS-Feeds

RSS-Feeds: Un­se­re In­hal­te – schnell und ak­tu­ell
DGB RSS Feeds
Hintergrundfoto: Colourbox.de
Der DGB-Bundesvorstand bietet seine aktuellen Meldungen, Pressemitteilungen, Tarifmeldungen der DGB-Gewerkschaften sowie die Inhalte des DGB-Infoservices einblick auch als RSS-Feeds.
weiterlesen …

Beschlüsse des 21. Parlaments der Arbeit - DGB Bundeskongress

Hände halten rote Stimmkarten hoch
DGB/Simone M. Neumann

MITGLIED WERDEN

Rechtsschutz, Tarifliche Leistungen, Unterstützung bei Tarifkonflikten und Weiterbildung - dies sind vier von acht guten Gründen Mitglied in einer DGB-Gewerkschaft zu werden.
weiterlesen …

Direkt zu ihrer Gewerkschaft

Zu den DGB-Gewerkschaften

DGB