Deutscher Gewerkschaftsbund

27.08.2014

Bewertung des DGB zum Abschlussbericht des Staatssekretärsausschuss zu „Rechtsfragen und Herausforderungen bei der Inanspruchnahme der sozialen Sicherungssysteme durch Angehörige der EU-Mitgliedstaaten“


Nach oben

Themenverwandte Beiträge

Artikel
Europa: Geschäftsmodell Ausbeutung stoppen
Die Abzocke europäischer Beschäftigter auf dem deutschen Arbeitsmarkt war für einige Unternehmer lukrativ. Eine Revision der Entsenderichtlinie könnte den Ausbeutern endlich das Wasser abgraben. weiterlesen …
Artikel
EU will Ausbeutung von ausländischen Beschäftigten stoppen
844 Euro Lohn für 1.400 Arbeitsstunden: Nicht nur auf dem Bau werden Beschäftigte aus dem Ausland oft systematisch ausgenutzt. Die EU will deshalb die Regeln verschärfen und so zum Beispiel Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer aus Osteuropa vor Lohndumping schützen. Künftig soll gelten: gleiche Bezahlung für gleiche Arbeit am selben Ort. weiterlesen …
Artikel
Lkw-Fahrer wollen sich nicht weiter um Mindestlohn prellen lassen
Rund 8.500 Euro hat die Deutsche Post einem tschechischen Lkw-Fahrer nachgezahlt. Der Fahrer war für einen Subunternehmer in Deutschland unterwegs – erhielt aber keinen deutschen Mindestlohn. Unterstützt wurde der Fahrer vom DGB-Projekt "Faire Mobilität“. Der Fall sorgt in Tschechien für große Aufmerksamkeit – viele weitere Fahrer haben sich bei "Faire Mobilität" gemeldet. weiterlesen …

Zuletzt besuchte Seiten