Deutscher Gewerkschaftsbund

14.07.2014
arbeitsmarkt aktuell 04/2014

Arbeitslos ohne Arbeitslosengeld: Die Nichtleistungsempfänger

arbeitsmarkt aktuell 04/2014 (PDF, 510 kB)

Mehr als jede vierte Person im Versicherungssystem der Arbeitslosenversicherung erhält kein Arbeitslosengeld: die so genannten Nichtleistungsempfängerinnen und -empfänger. Ein Grund dafür können zu kurze oder fehlende Zeiten von Erwerbstätigkeit vor der Arbeitslosigkeit sein. Der DGB schlägt vor, die Arbeitsförderung für diese Arbeitslosen zu verstärken – aus Steuermitteln kofinanziert.


Nach oben

Themenverwandte Beiträge

Pressemeldung
Arbeitsmarkt: mehr Kontrollen durch den Zoll notwendig
DGB-Vorstand Stefan Körzell fordert mehr Kontrollen durch den Zoll, um zu verhindern, dass Geflüchtete von illegalen „Arbeitsvermittlern“ auf dem Schwarzmarkt ausgebeutet werden. Körzell betont: „Der Mindestlohn muss für alle gelten – egal, woher die Beschäftigten kommen.“ Zur Pressemeldung
Pressemeldung
Arbeitsmarkt: Chancen für Langzeitarbeitslose und Flüchtlinge nutzen
Der positive Trend auf dem Arbeitsmarkt hält an: Im Januar 2016 waren 111.000 Menschen weniger arbeitslos als im Jahr zuvor. „Diese Chance sollte jetzt für die Eingliederung von Langzeitarbeitslosen und Flüchtlingen genutzt werden“, fordert DGB-Vorstandsmitglied Annelie Buntenbach. Dazu müssen die Hilfsangebote besser aufeinander abgestimmt und die Fördermittel im Hartz-IV-System aufgestockt werden. Zur Pressemeldung
Artikel
Minijobs: Bessere Stellen durch Mindestlohn, keine Jobverluste
Warum ist die Zahl der Minijobs im ersten Jahr mit gesetzlichem Mindestlohn so stark gesunken? Weil der Mindestlohn Jobs kostet – wie seine Gegner behaupten? Mitnichten. Eine Studie der Bundesagentur für Arbeit zeigt: Kaum ein Minijobber ist arbeitslos geworden, dafür hat die Mehrheit bessere Jobs bekommen. weiterlesen …

Zuletzt besuchte Seiten