Deutscher Gewerkschaftsbund

16.05.2012
DGB-Bundesvorstandsbeschluss

Mehr Demokratie statt "unternehmerischer" Hochschulräte

DGB-Beschluss: Mehr Demokratie statt „unternehmerischer“ Hochschulräte (PDF, 42 kB)

Die deutschen Hochschulen befinden sich in einem historischen Umbruch. Sie werden nach dem Vorbild von Wirtschaftsunternehmen zu unternehmerischen Hochschulen umgebaut. Ein Zeichen dafür sind die neuen Hochschulräte, die in vielen Bundesländern eingerichtet wurde. Diese Entwicklung gefährdet die Unabhängigkeit von Forschung und Lehre. In seiner Erklärung macht sich der DGB für die demokratische Kontrolle der Hochschulen stark.


Nach oben

Themenverwandte Beiträge

Artikel
Hannack: Programm für Wissenschafts-Nachwuchs greift zu kurz
Planbare und verlässliche Karrierewege in der Wissenschaft zu schaffen, ist ein im Koalitionsvertrag verabredetes Ziel der Bundesregierung. Nach der Novellierung des Wissenschaftszeitvertragsgesetzes soll nun mit einem neuen Bund-Länder-Programm der wissenschaftliche Nachwuchs gefördert werden. Dem DGB reicht das nicht. weiterlesen …
Artikel
Schluss mit der Hire-and-Fire-Mentalität an Hochschulen
Aktuell arbeiten 90 Prozent der wissenschaftlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an Hochschulen mit befristetem Vertrag. Jetzt liegen Eckpunkte für eine Novellierung des Wissenschaftszeitvertrags-Gesetzes vor. Der Entwurf sei "eine gute Grundlage, um die Hire-and-Fire-Mentalität an Hochschulen zu beenden", sagt DGB-Vize Elke Hannack. weiterlesen …
Link
Aktuelle Debatte um Akademisierung der Berufsbildung führt in die Sackgasse
Die aktuelle Debatte um die Akademisierung der beruflichen Bildung führt bildungs-, arbeitsmarkt- und sozialpolitisch in die Sackgasse. Ein Beitrag des geschäftsführenden Vorstandsmitglieds der IG Metall, Hans-Jürgen Urban, für das gewerkschaftliche Debattenmagazin GEGENBLENDE. zur Webseite …

Zuletzt besuchte Seiten