Deutscher Gewerkschaftsbund

07.04.2021

DGB-Stellungnahme zur EU-Mindestlohnrichtlinie

Die EU-Kommission hat eine „Richtlinien über angemessene Mindestlöhne in der EU" (MiLoRL) vorgelegt. In einer Stellungnahme fordert der DGB, die EU-Mindestlohnrichtlinie nachzuschärfen, unter anderem mit einem doppelten Schwellenwert als Lohnuntergrenze, nationalen Aktionsplänen zur Steigerung der Tarifbindung und wirksamen Tariftreueregelungen.

EU-Sterne und Geldscheine

DGB/Marian Vejcik/123rf.com

In einer Stellungnahme kommt der DGB unter anderem zu folgender Bewertung des EU-Vorhabens: Aus dem Kommissionsvorschlag für eine Richtlinie über angemessene Mindestlöhne in der EU muss aus Sicht des DGB eine effektive Stärkung der Mindestlöhne und der Tarifverträge resultieren. Hierzu muss im Entwurf nachgeschärft werden. Europa braucht einen doppelten Schwellenwert als Lohnuntergrenze, nationale Aktionspläne zur Steigerung der Tarifbindung und wirksame Tariftreueregelungen auf verschiedenen Gebieten.

Die DGB-Stellungnahme als PDF-Download

Stellungnahme für eine Richtlinie über angemessene Mindestlöhne in der EU (PDF, 497 kB)

Aus dem Kommissionsvorschlag für eine Richtlinie über angemessene Mindestlöhne in der EU muss aus Sicht des DGB eine effektive Stärkung der Mindestlöhne und der Tarifverträge resultieren. Hierzu muss im Entwurf nachgeschärft werden. Europa braucht einen doppelten Schwellenwert als Lohnuntergrenze, nationale Aktionspläne zur Steigerung der Tarifbindung und wirksame Tariftreueregelungen auf verschiedenen Gebieten.


European Directive on Adequate Minimum Wages in the European Union (english)

European Directive on Adequate Minimum Wages in the European Union (PDF, 254 kB)

Position Statement of the German Trade Union Confederation on the Proposal for a Directive of the European Parliament and of the Council on adequate minimum wages in the European Union (COM (2020) 682 final)



Nach oben

Newslet­ter
Anzeige eines Newsletteranzeige in Outlook
DGB
Bestellen Sie die Newsletter des Deutschen Gewerkschaftsbundes.
weiterlesen …

Zuletzt besuchte Seiten