Deutscher Gewerkschaftsbund

06.03.2017
Stellungnahme

Stellungnahme des DGB zum Entwurf eines Entgelttransparenzgesetzes

Stellungnahme des DGB zum Entwurf eines Entgelttransparenzgesetzes (PDF, 490 kB)

Stellungnahme des Deutschen Gewerkschaftsbundes zum Entwurf des Gesetzes zur Förderung der Transparenz von Entgeltstrukturen zwischen Frauen und Männern. März 2017


Nach oben

Themenverwandte Beiträge

Link
Hannack: "Wir hätten uns mehr Mut gewünscht"
In Deutschland liegt die Lohnlücke zwischen Männern und Frauen bei 21 Prozent - damit sind wir fast Schlusslicht in Europa. Mit dem Entgelttransparenzgesetz ist ein erster Schritt zu mehr Gerechtigkeit getan. Es müssen aber weitere Maßnahmen folgen, fordert die stellvertretende DGB-Vorsitzende Elke Hannack auf XING. zur Webseite …
Link
Gesetz zur Lohngerechtigkeit: "Ein erster wichtiger Schritt"
Es bringt mehr Transparenz in die Unternehmen, sorgt aber nicht automatisch für mehr Lohngleichheit zwischen Männern und Frauen: Kleine Betriebe, in denen es besonders häufig Diskriminierung gibt, werden vom neuen Gesetz zur Lohngerechtigkeit gar nicht erst erfasst, kritisiert DGB-Vize Elke Hannack im Deutschlandfunk - und wünscht sich eine weitergehende Neuregelung. zur Webseite …
Artikel
"Für Frauen geht es in Deutschland nicht gerecht zu"
Immer mehr Frauen in Deutschland arbeiten - doch bis zu einer gerechten Aufteilung von bezahlter und unbezahlter Arbeit zwischen beiden Elternteilen ist es noch ein weiter Weg. Das liegt auch daran, dass "Arbeitgeberverbände und Teile der Union jeden Fortschritt ausbremsen", kritisiert DGB-Vize Elke Hannack. Eine aktuelle Studie der OECD zeigt, wo die Defizite liegen. weiterlesen …

Zuletzt besuchte Seiten