Deutscher Gewerkschaftsbund

23.04.2021
OECD kritisiert Weiterbildung in Deutschland

Wir brauchen ein Weiterbildungsgesetz

Die Empfehlungen der OECD fordern die Bundesregierung auf, endlich zu handeln: Wir brauchen ein Weiterbildungsgesetz. Weiterbildung ist in vielen Unternehmen immer noch die Ausnahme und nicht die Regel. Vor allem Menschen mit geringer Qualifikation haben vielfach das Nachsehen. Das heißt: Ihnen fehlen Perspektiven und Qualifikationen für die neue, digitale und klimaschonende Arbeitswelt.

Teilnehmer von hinten bei einem Seminar

DGB/racorn/123rf.com

Nur mit Weiterbildung können wir den aktuellen Strukturwandel gut bewältigen. Doch die Bedingungen in Deutschland sind verbesserungsbedürftig, zeigt ein neuer OECD-Report. Anja Piel, DGB-Vorstandsmitglied, betont zur OECD-Analyse zur Weiterbildung in Deutschland:

"Die Empfehlungen der OECD fordern die Bundesregierung auf, endlich zu handeln: Wir brauchen ein Weiterbildungsgesetz. Weiterbildung ist in vielen Unternehmen immer noch die Ausnahme und nicht die Regel. Vor allem Menschen mit geringer Qualifikation haben vielfach das Nachsehen. Das heißt: Ihnen fehlen Perspektiven und Qualifikationen für die neue, digitale und klimaschonende Arbeitswelt. Beschäftigte brauchen aber dringend passende Beratung und ausreichend Zeit und Geld für Weiterbildung, damit sie fit für die Zukunft werden und ihnen nicht der Jobverlust droht. Insbesondere für diejenigen, deren Arbeitsplätze akut durch technologischen Wandel bedroht sind, brauchen wir das Recht auf Weiterbildung und berufliche Neuorientierung. Wer auf Wunsch seine Arbeitszeit reduziert, um sich weiter zu qualifizieren oder sich neu zu orientieren, braucht keine Lohneinbußen, sondern Unterstützung. Der DGB fordert Bildungsteilzeiten, also eine Lohnersatzleistung bei Weiterbildung in Teilzeit – und bekommt dafür internationale Unterstützung von der OECD."


Nach oben

1. Mai - Tag der Arbeit

Tag der Arbeit
Li­ve­stream zum 1. Mai 2021: So­li­da­ri­tät ist Zu­kunft
1. Mai 2021
DGB
Die Idee der Solidarität ist uralt und wichtiger denn je. Darum lautet das diesjährige DGB-Motto zum 1. Mai 2021 „Solidarität ist Zukunft“.
weiterlesen …

Der DGB-Zukunftsdialog

Junge Frau mit Schild für Foto-Aktion vor kaputter Brücke
DGB/Berliner Botschaft
Die Brücke bröckelt? Aus der Schule in deiner Nachbarschaft fallen die Fenster? Oder die Schlaglöcher in deiner Straße laden zum Golfspielen ein? Zeig uns den Investitionsbedarf und mach mit bei unserer Foto-Aktion #InvestierHier.
weiterlesen …

Arbeitsmarkt: Zahl des Monats

Mädchen spielt auf der Straße "Himmel und Erde"
DGB/rawpixel/123rf.com
Manchmal sagt eine Zahl mehr als viele Worte. Wir stellen jeden Monat eine Zahl aus der Arbeitsmarktpolitik vor - von Leiharbeit bis Hartz IV.
weiterlesen …

Der DGB-Tarifticker

Ge­werk­schaf­ten: Ak­tu­el­le Ta­rif­ver­hand­lun­gen und Streiks
Menschenmenge Gewerkschafter Gewerkschafterinnen bei Kundgebung Demo Missbrauch von Leiharbeit und Werkverträgen beenden, München, 9.4.16
DGB/Werner Bachmeier
Aktuelle Meldungen zu Tarifverhandlungen, Tariferfolgen und Streiks der acht Mitgliedsgewerkschaften des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB).
weiterlesen …

Aktuellste Meldungen

RSS-Feeds

RSS-Feeds: Un­se­re In­hal­te – schnell und ak­tu­ell
DGB RSS Feeds
Hintergrundfoto: Colourbox.de
Der DGB-Bundesvorstand bietet seine aktuellen Meldungen, Pressemitteilungen, Tarifmeldungen der DGB-Gewerkschaften sowie die Inhalte des DGB-Infoservices einblick auch als RSS-Feeds.
weiterlesen …

21. Parlament der Arbeit - DGB Bundeskongress 2018

Hände halten rote Stimmkarten hoch
DGB/Simone M. Neumann

MITGLIED WERDEN

Rechtsschutz, Tarifliche Leistungen, Unterstützung bei Tarifkonflikten und Weiterbildung - dies sind vier von acht guten Gründen Mitglied in einer DGB-Gewerkschaft zu werden.
weiterlesen …

Direkt zu ihrer Gewerkschaft