Deutscher Gewerkschaftsbund

10.10.2022
Transformation

Künstliche Intelligenz für Gute Arbeit nutzen

Human Friendly Automation – Beispiel Bundesagentur für Arbeit

Dass Menschen durch intelligente Automatisierung keine Nachteile haben dürfen, ist das zentrale Ziel der Initiative Human Friendly Automation (HFA), die seit 2020 tätig ist und eine gemeinsame Wertecharta erarbeitet hat. Sie soll dazu beitragen, dass die digitale Transformation der Arbeitswelt im Sinne der Beschäftigten abläuft. Der DGB macht dazu konkrete Vorschläge.

Elektronische Darstellung von Akten, Symbolbild

DGB/thodonal/123rf.com

Die Initiative „Human Friendly Automation“ kann ein Katalysator bei der Nutzung von KI und algorithmischen Management für Gute Arbeit werden. Es geht dabei vor allem um neue Mitbestimmungs- und Beteiligungsverfahren für ein nachhaltiges Change-Impact-Management, für die es in Praxis und Forschung bereits konzeptionelle Vorarbeiten gibt.

Entlastung durch Digitalisierung

Neu ist ein strategisch integratives Vorgehen, das das vorherrschende Silo-Denken (beispielsweise bei IT und Personalplanung) ablöst und Beschäftigte wie auch die Mitbestimmungsakteur*innen von Anfang an auf Augenhöhe ins Boot holt. So kann erreicht werden, dass Automatisierungsverfahren nicht zu Arbeitsplatzabbau oder zusätzlicher Arbeitsintensivierung führen, sondern vor allem zu Entlastung von Beschäftigten genutzt werden (Assistenzsysteme). Wesentlicher Bestandteil ist auch die Lösung von Datennutzungsfragen.

Dieser „human friendly“ Weg sollte zu einem zentralen Ansatz in der Strategie zur Fachkräftesicherung werden – und ist damit eine hochpolitische Frage. Es braucht schließlich ausreichend Transparenz, Kompetenz und die Weiterentwicklung der Mitbestimmungsinstrumente. Moderne Technoligen rufen am Ende nach einem neuen System der ‚Checks and Balances‘, um das notwendige Vertrauen in die Nutzung moderner Technologien zu schaffen.

Optimierung und Innovation für mehr Nachhaltigkeit

Es geht um Optimierung und Innovation für mehr Nachhaltigkeit – ökonomisch und ökologisch. Dabei ist natürlich entscheidend, was optimiert werden soll: Geschäftsmodelle, Prozesse und Verfahren – oder aber Menschen. Dafür gibt es gute und nicht so gute Beispiele. Bei Digitalen Plattformen zum Beispiel, wo die Machtasymmetrie besonders ausgeprägt ist, geht es um reine Marktmacht und die Beschäftigten werden oft selbst wie Maschinen behandelt. Hier zeigt sich besonders, wie wichtig die Mitsprache der Beschäftigten ist – und wie groß der Regulierungsbedarf für ein neues ‚Checks and Balances‘ ist.

Es gibt, und dies zeigt aktuell die Bundesagentur für Arbeit, auch gute Beispiele. Die Gefahr des Abbaus von Arbeitsplätzen soll ja gerade durch ganzheitliche Change Impact-Verfahren vermieden werden, indem die Kompetenzen der betroffenen Beschäftigten von Anfang an berücksichtigt werden und neue Perspektiven entwickelt werden. Nicht zuletzt der Fachkräftemangel erfordert eine neue sinnvolle Arbeitsteilung zwischen Menschen und Maschinen. Wichtig ist, dass die Autonomie der Beschäftigten gewahrt bleibt, indem sie über die Veränderungswege mitbestimmen.


Nach oben

Finde deine Gewerkschaft

Gewerkschafterinnen und Gewerkschafter halten Fahnen hoch: Grafik
DGB
Rechtsschutz, tarifliche Leistungen wie mehr Urlaubstage und Weihnachtsgeld, Unterstützung bei Tarifkonflikten und Weiterbildung – dies sind 4 von 8 guten Gründen Mitglied in einer DGB-Gewerkschaft zu werden.
weiterlesen …

Aktuellste Meldungen

Der DGB-Tarifticker

Ge­werk­schaf­ten: Ak­tu­el­le Ta­rif­ver­hand­lun­gen und Streiks
Gewerkschafter*innen auf Demonstration für besseren Tarif
DGB/Hans-Christian Plambeck
Aktuelle Meldungen zu Tarifverhandlungen, Tariferfolgen und Streiks der acht Mitgliedsgewerkschaften des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB).
weiterlesen …

RSS-Feeds

RSS-Feeds: Un­se­re In­hal­te – schnell und ak­tu­ell
RSS-Feed-Symbol im Hintergrund, im Vordergrund eine Frau, die auf ihr Handy schaut
DGB
Der DGB-Bundesvorstand bietet seine aktuellen Meldungen, Pressemitteilungen, Tarifmeldungen der DGB-Gewerkschaften sowie die Inhalte des DGB-Infoservices einblick auch als RSS-Feeds.
weiterlesen …

Direkt zu deiner Gewerkschaft

Zu den DGB-Gewerkschaften

DGB